Infektionszahlen steigen

Markus Lanz (ZDF): SPD-Politiker Karl Lauterbach warnt vor zweiter Coronavirus-Infektionswelle

Der SPD-Politiker Karl Lauterbach trägt eine Atemschutzmaske und steht in einer Wartereihe im Deutschen Bundestag.
+
Geht mit gutem Beispiel voran: SPD-Politiker und Gesundheitsökonom Karl Lauterbach weiß, seine Atemschutzmaske zu tragen.

SPD-Gesundheitsökonom Karl Lauterbach und ZDF-Moderator Markus Lanz diskutieren über die Gefährlichkeit vom Coronavirus. Der Politiker überrascht mit einer Aussage.

Hamburg-Altona – Karl Lauterbach ist ein gern gesehener Gast in der Hamburger* Runde von ZDF*-Moderator Markus Lanz*. In der neuesten Ausgabe vom Donnerstag, 24. September 2020, diskutiert der SPD-Politiker mit dem Talkmaster über das Coronavirus-Sars-CoV-2*. Es geht um die Gefährlichkeit der Pandemie, die Sinnhaftigkeit der geltenden Einschränkungen sowie um eine befürchtete, zweite Infektionswelle im Herbst.

Diese würde laut Lauterbach vor allem daraus resultieren, dass viele Jugendliche in den Sommermonaten zu unachtsam agiert haben. Die Konsequenz: Zahlreiche Rentner werden im Herbst einer Coronavirus-Infektion erliegen, da Jüngere ohne Abstand und Maske feiern*. Moderator Markus Lanz will jedoch nicht wahrhaben, dass sich die Menschen im Sommer zu sorglos verhalten haben und zeigt sich mehr als verwundert über die Aussagen von Karl Lauterbach. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare