Löst ein Sexstreik die Staatskrise in Belgien?

Brüssel - Keine Koalition - kein Sex: Belgischen Politikern sollen mit einem ungewöhnlichen Vorschlag bei der Regierungsbildung Beine gemacht werden.

Wenn sich die Frauen der Spitzenabgeordneten auf sexuelle Enthaltsamkeit einigen würden, “dann könnten die Verhandlungen schneller voranschreiten“, sagte Senatorin Marleen Temmerman von den flämischen Sozialdemokraten dem Rundfunksender RTL am Donnerstag in Brüssel.

Die kuriosesten Gesetze aus aller Welt

Die kuriosesten Gesetze aus aller Welt

Belgien steckt in einer Staatskrise. Das Land ist bereits seit acht Monaten ohne gewählte Regierung - das ist ein Rekord in Europa. Senatorin Temmerman, eine Frauenärztin, schrieb in ihrer Kolumne für die Tageszeitung “De Standaard“, dass sie sich für ihren Vorschlag von einer kenianischen Frauenbewegung habe inspirieren lassen. Diese hätte 2009 einen “Sexstreik“ initiiert, um das Land aus einer politischen Sackgasse zu führen.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare