Beschlossen: So sieht die Regierung in BW aus 

+
Winfried Kretschmann wird der erste grüne Ministerpräsident Deutschlands.

Stuttgart - Die Koalition in Baden-Württemberg steht. Die Grünen erhalten neben dem Ministerpräsidentenamt fünf Ressorts, die SPD stellte sieben Minister in der ersten Grün-Roten Landesregierung Deutschlands.

Die grün-rote Landesregierung in Baden-Württemberg steht. Aus Unterlagen, die kurz vor der Pressekonferenz am Mittwoch bekannt wurden, geht hervor, dass SPD-Landeschef Nils Schmid erwartungsgemäß das Amt des Wirtschafts- und Finanzministers übernimmt.

Der Tübinger Bundestagsabgeordnete Winfried Hermann (Grüne) wird neuer Verkehrsminister. Die Mannheimer Bildungsbürgermeisterin Gabriele Warminski-Leitheußer (SPD) wird Chefin im Kultusministerium . Im Kabinett des designierten Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne) stellen die Grünen fünf Ressortchefs, die SPD sieben Minister.

Durch eine Staatsrätin für Bürgerbeteiligung und eine Staatssekretärin mit Kabinettsrang haben die Grünen in der Landesregierung jedoch eine Stimme mehr als die SPD. Die konstituierende Sitzung des neuen Stuttgarter Landtags ist für den 11. Mai vorgesehen. Das Kabinett soll einen Tag später vereidigt werden.

Wahl in Baden-Württemberg: Die Bilder

Wahl in Baden-Württemberg: Die Bilder

Die Zusammensetzung des Kabinetts:

Staatsministerium: Silke Krebs (Grüne)

Finanzen und Wirtschaft: Nils Schmid (SPD)

Innenministerium: Reinhold Gall (SPD)

Verkehrsministerium: Winfried Hermann (Grüne)

Kultusministerium: Gabriele Warminski-Leitheußer (SPD)

Justizministerium: Rainer Stickelberger (SPD)

Umweltministerium: Franz Untersteller (Grüne)

Bundesrats- und Europaminister: Peter Friedrich (SPD)

Wissenschaftsministerium: Theresia Bauer (Grüne)

Ministerium für Ländlichen Raum: Alexander Bonde (Grüne)

Arbeits- und Sozialministerium: Katrin Altpeter (SPD)

Integrationsministerium: Bilkay Öney (SPD)

Staatssekretärin mit Kabinettsrang: Gisela Splett (Grüne)

Staatsrätin für Bürgerbeteiligung: noch offen (Grüne)

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare