Historiker: Darum ist der Euro gescheitert

+
Der Historiker Niall Ferguson sieht die europäische Währungsunion als gescheitert an.

Berlin - Der Historiker Niall Ferguson sieht die europäische Währungsunion als gescheitert an. Er gibt dem Euro sogar die Schuld am Zwist zwischen den Ländern. Wie er die Zukunft der EU sieht:

“Europa steckt fest in seiner Krise“, sagte Ferguson der Berliner Zeitung. “Der Euro ist gescheitert.“ Das gemeinsame Geld bringe nicht nur die Länder der Währungsunion gegeneinander auf, sondern teile auch die Europäische Union in eine Zone mit und eine Zone ohne Euro: “Der Euro ist der größte Antreiber einer europäischen Spaltung.“ Zwar werde die Währungsunion die Krise überstehen, weil ein Austritt für die Mitgliedsländer zu teuer sei. Doch der Euro werde Europa auseinander statt zusammen führen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare