Hasselfeldt: Steuersenkungen nicht im Eiltempo

Berlin - Die CSU-Landesgruppe will Steuersenkungen nicht im Eiltempo durchpeitschen und erwartet konkrete Pläne nach der Sommerpause. “Ich sehe das ganz unaufgeregt. Ausschlaggebend ist, was rauskommt

Ich sehe das ganz unaufgeregt. Ausschlaggebend ist, was rauskommt“, sagte Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt der Nachrichtenagentur dapd in Berlin. Die übernächste Woche beginnende Sommerpause des Parlaments gebe denen Zeit, “die die Rechnung machen müssen“. Danach “könnten wir dann zu konkreten Entscheidungen kommen“, sagte Hasselfeldt. Sie habe schon nach den Ergebnissen der Steuerschätzung darauf hingewiesen, “dass wir das Problem der Kalten Progression für die mittleren und unteren Einkommensbezieher angehen müssen“, sagte Hasselfeldt. Nun zeichne sich ab, dass es in den nächsten Jahren bei anhaltend guter wirtschaftlicher Entwicklung neben der Haushaltskonsolidierung Spielräume gebe.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare