EU-Gipfel in der Ukraine droht zu scheitern

Kiew - Ukrainische Medien halten eine Absage des für den 19. Dezember geplanten EU-Ukraine-Gipfels für zunehmend wahrscheinlich. Der Grund dafür ist eine blonde inhaftierte Frau.

Julia Timoschenko verbüßt derzeit eine Haftstrafe.

Wegen der ungeklärten Situation rund um die Inhaftierung der ukrainischen Oppositionsführerin Julia Timoschenko erwäge Brüssel eine Terminverschiebung des Spitzentreffens, berichtete die ukrainische Nachrichtenagentur Unian am Donnerstag unter Berufung auf Kreise der polnischen EU-Ratspräsidentschaft.
Die EU und die Ukraine verhandeln derzeit über ein Assoziierungsabkommen, dessen Text bei dem Dezember-Gipfel in Kiew beschlossen werden sollte. Zur Voraussetzung dafür macht die EU allerdings die Freilassung der früheren Regierungschefin Timoschenko.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare