Ermittlungen gegen  Ahlhaus eingestellt

+
Hamburgs Ex-Bürgermeister Christoph Ahlhaus

Hamburg - Die Hamburger Staatsanwaltschaft hat das Verfahren gegen den ehemaligen Bürgermeister Christoph Ahlhaus (CDU) wegen angeblicher Vorteilsnahme beim Kauf einer Villa eingestellt.

Die Ermittlungen hätten den Anfangsverdacht nicht verdichtet, erklärte Oberstaatsanwalt Wilhelm Möllers am Dienstag. „Nach Abschluss der Ermittlungen besteht daher kein hinreichender Tatverdacht für eine Anklageerhebung.“

Die Behörde hatte den Verdacht der Vorteilsannahme beim Kauf von Ahlhaus' Privatvilla in den noblen Elbvororten geprüft. Ahlhaus hatte den Vorwurf stets als „völlig abwegig“ zurückgewiesen. Eine anonyme Anzeige hatte das Verfahren ausgelöst.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare