Diplomatische US-Vertretungen in Alarmbereitschaft

Washington - Nach dem Tod von Terroristenchef Osama bin Laden haben die USA ihre diplomatischen Vertretungen in aller Welt in Alarmbereitschaft versetzt.

Die US-Regierung hat zudem ihre Bürger in aller Welt wegen der Gefahr antiamerikanischer Gewalt nach der Tötung von Terroristenchef Osama bin Laden zur Wachsamkeit aufgerufen. In einer Mitteilung des Außenministeriums wurden Bürger in besonders brisanten Regionen “angesichts der Unsicherheit und Unberechenbarkeit der gegenwärtigen Lage dringend“ aufgerufen, Massenversammlungen oder Demonstrationen zu meiden.

dapd/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare