3G-Pflicht

Ungeimpfte müssen zahlen: Was wird ein Corona-Test ab Oktober kosten?

Ab Mitte Oktober müssen Bürger ihren Corona-Test selbst zahlen. Für Ungeimpfte ist der Test die Eintrittskarte zum öffentlichen Leben. Doch wie teuer wird er?

Hamm - Mittlerweile sollte jeder ein Impf-Angebot gegen das Coronavirus erhalten haben. Da aber immer noch viele Menschen in Deutschland nicht geimpft sind, setzen Politiker nun auf härtere Maßnahmen. Der Corona-Test soll ab dem 11. Oktober nicht mehr kostenlos sein. Bürger müssen dann den Test selber zahlen. Das ist besonders bitter für Ungeimpfte. (News zum Coronavirus)

LandNordrhein-Westfalen
Bevölkerung17.925.570 (31. Dezember 2020)
BevölkerungDüsseldorf

Ungeimpfte müssen blechen: Ab Oktober müssen Bürger den Corona-Test selbst zahlen

Um die Verbreitung des Coronavirus zu minimieren, gibt es zahlreiche Impf-Kampagnen in Deutschland und auch in NRW. Doch die überzeugen noch immer nicht alle Bürger von einer kostenlosen Impfung. Da mittlerweile jeder Impf-Berechtigte ein Angebot zum Impfschutz erhalten haben soll, greift die Regierung nun zu härteren Maßnahmen. Ungeimpfte sollen so endlich überzeugt werden. Deshalb kann das öffentliche Leben künftig für Ungeimpfte teuer werden.

Ab dem 23. August erhalten Bürger nur noch mit Impf- oder Genesenennachweis Zutritt zu bestimmten Innenräumen, wie in Krankenhäusern, Fitnessstudios oder bei Festen und beim Friseurbesuch. Denn Bund und Länder haben sich auf die 3G-Regel geeinigt. Eine Alternative bietet für Ungeimpfte also nur noch ein negativer Corona-Test. Ab Mitte Oktober kann dieser aber teuer werden.

Ungeimpfte müssen blechen: Was kostet ein Corona-Test ab Oktober?

Wie teuer der Corona-Test für Ungeimpfte dann genau wird, ist nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums noch nicht geklärt. Den PCR-Test vergüten die Krankenkassen aktuell mit 43 Euro. Für einen Schnelltest zahlt der Bund 11,50 Euro: 8 Euro für die Abnahme des Abstrichs und 3,50 Euro für den Test.

Gibt es nicht mehr lange kostenlos: Mitte Oktober müssen Bürger den Corona-Test selbst zahlen.

Ungeimpfte müssen blechen: Auch Geimpfte und Genesene müssen den Corona-Test zahlen

Einen PCR-Test benötigen viele Personen in Deutschland, die beispielsweise eine Urlaubsreise antreten wollen. Je nach Anbieter können die Kosten sogar bis zu 120 Euro betragen, die aus eigener Tasche zu bezahlen sind.

Doch auch für Geimpfte und Genesene gibt es einen großen Haken: Auch für diese Gruppen werden die Corona-Tests in Zukunft Geld kosten. Zwar sind sie nicht verpflichtet, sich testen zu lassen. Dennoch nutzen immer noch Bürger das kostenlose Angebot eines Corona-Tests, um auf Nummer sicher zu gehen.

Rubriklistenbild: © Luise Evers/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare