Infos zur Wahl

Bundestagswahl im September 2021: Alle wichtigen Termine im Überblick

Die Bundestagswahl 2021 steht kurz bevor. Wann genau die Wahl stattfindet und welche Termine sonst noch wichtig sind, erfahren Sie in unserem Termin-Überblick.

Hamm - Wann ist die Bundestagswahl 2021*? Schon seit der Gründung der Bundesrepublik Deutschland 1949 findet die Bundestagswahl im September des Wahl-Jahres statt. Das ist auch in diesem Jahr nicht anders. Doch es gibt noch andere wichtige Termine, die Wählerinnen und Wähler auf dem Schirm haben sollten, ehe im September 2021 der neue Bundestag in Deutschland gewählt wird.

WahlBundestagswahl 2021
TerminSonntag, 26. September 2021
OrtDeutschland

Bundestagswahl im September 2021: Termin von Wahl und Briefwahl

Der wichtigste Termin ist natürlich der Termin der Bundestagswahl 2021 selbst. Der traditionelle Gang an die Wahlurnen findet am Sonntag, 26. September 2021 statt. Üblicherweise ist eine Stimmabgabe an diesem Tag von 8 Uhr morgens bis 18 Uhr abends möglich. Genaue Informationen erhalten die Wählerinnen und Wähler in ihrer schriftlichen Wahlberechtigung. Nach dem Schließen der Wahl- bzw. Stimmlokale kann niemand mehr wählen und es erfolgt die Auszählung der dort abgegebenen Stimmen vor Ort.

Zwar kann niemand mehr danach wählen, allerdings ist eine Wahl vor dem 26. September auch schon möglich. Die sogenannte Briefwahl hat sich zu einem regelrechten Trend in Deutschland entwickelt. Das Angebot, was sich anfangs an diejenigen richtete, die am Wahl-Tag verhindert waren, wird inzwischen von vielen Menschen auch aus Gründen der Bequemlichkeit angenommen. Während es 2002 erst knapp 19 Prozent Briefwähler gab, werden zur Bundestagswahl 2021 60 Prozent Briefwähler-Stimmen erwartet. Auch hier gibt es einen Termin bzw. eine Frist. Der Brief mit den Wahlunterlagen muss nämlich bis Freitag, 24. September, bei der zuständigen Stelle eingegangen sein.

Die zuständige Stelle ist bei der Bundestagswahl die Gemeindebehörde bzw. Stadtverwaltung. Auch die örtlichen Behörden müssen sich an eine Frist halten und die Wahlzeit, Wahlbezirke, Wahlräume, Stimmzettel und Wahlverfahren vor einem bestimmten Termin bekanntgeben. Zur Bundestagswahl 2021 ist dieser Stichtag Montag, 20. September.

Termine zur Bundestagswahl 2021: Wichtige Frist für Auslandsdeutsche

Eine weitere wichtige Frist der Bundestagswahl richtet sich an alle, die nicht bei der Meldebehörde eingetragen sind, aber trotzdem auf ihr Wahlrecht bestehen. Deutsche, die im Ausland wohnen, sind beispielsweise nicht in Deutschland gemeldet. Dementsprechend werden sie auch nicht automatisch in ein Wählerverzeichnis eingetragen. Und wählen kann nur, wer im Wählerverzeichnis eingetragen ist.

Wollen Auslandsdeutsche an Bundestagswahlen teilnehmen, müssen sie vor jeder Wahl einen schriftlichen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis der zuständigen örtlichen Gemeinde stellen. Dabei gilt allerdings ein wichtiger Termin. Am Dienstag, 21. September, muss der Antrag bei der zuständigen Stelle eingehen. Die Gemeinde prüft anschließend den Antrag und entscheidet über die Wahlberechtigung.

Wird der Antrag abgelehnt, kann gegen diese Entscheidung schriftlich Einspruch bei der Gemeindebehörde eingelegt werden. Letzter Tag für die Einreichung jener Beschwerde ist Samstag, 18. September. Anschließend besteht keine Möglichkeit mehr, das Wählerverzeichnis zu verändern.

Bundestagswahl im September 2021: Die Termine nach der Wahl

Auch nach der Bundestagswahl 2021 gibt es noch wichtige Termine und Fristen. Von diesen sind dann allerdings nicht mehr die Wählerinnen und Wähler betroffen, sondern die Behörden. Am Montag, 27. September, also einen Tag nach der Wahl, müssen sowohl der Kreiswahlleiter als auch der Landeswahlleiter sowie der Bundeswahlleiter die endgültigen Ergebnisse bekannt geben.

Die letzte Frist im Zuge der Bundestagswahl 2021 ist dann Freitag, 26. November, genau zwei Monate nach der Wahl. Bis dahin haben Wahlberechtigte, Landeswahlleiter, Bundeswahlleiter sowie der Präsident des Bundestags die Einspruchsmöglichkeit gegen die Gültigkeit der Wahl beim Deutschen Bundestag.*wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Andreas Arnold/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare