Der Bundestags-Wahlkampf 2013

Bundestagswahl: Wahlkampf 2013
1 von 16
28. September 2012: Der frühere Bundesfinanzminister Peer Steinbrück wird als SPD-Kanzlerkandidat vorgestellt.
Bundestagswahl: Wahlkampf 2013
2 von 16
10. November: Katrin Göring-Eckardt und Jürgen Trittin werden zum Grünen-Spitzenduo bestimmt.
Bundestagswahl: Wahlkampf 2013
3 von 16
30. Dezember: Steinbrück irritiert mit seiner Aussage über das Kanzlergehalt in der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“.
Bundestagswahl: Wahlkampf 2013
4 von 16
5. Januar 2013: CSU-Chef Horst Seehofer macht in Kempten die Pkw-Maut zum Wahlkampfthema. Merkel ist gegen die Abgabe.
Bundestagswahl: Wahlkampf 2013
5 von 16
20. Januar: Nach zehn Jahren wird die CDU/FDP-Regierung in Niedersachsen abgewählt. Von links nach rechts: SPD-Spitzenkandidat Stephan Weil, FDP-Spitzenkandidat Stefan Birkner und Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister (CDU).
Bundestagswahl: Wahlkampf 2013
6 von 16
21. Januar: Rainer Brüderle wird FDP-Spitzenkandidat.
Bundestagswahl: Wahlkampf 2013
7 von 16
21. Januar: Die Linkspartei bestimmt acht Spitzenkandidaten, unter anderem Sabine Zimmermann.
Bundestagswahl: Wahlkampf 2013
8 von 16
24. Januar: Der Artikel einer „Stern“-Reporterin über angeblich anzügliche Äußerungen Brüderles löst eine Debatte über Sexismus aus.
Bundestagswahl: Wahlkampf 2013
9 von 16
12. April: „Hätte, hätte Fahrradkette.“ Steinbrück kommentiert Irritationen im Zusammenhang mit dem SPD-Wahlkampfslogan "Das Wir entscheidet".

Der Bundestags-Wahlkampf 2013

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.