Selbstenttarnung

BND: Schilder für bislang geheime Abhörstationen

+

Bad Aibling - Nachdem eine Abhörstation des Bundesnachrichtendienstes in Bad Aibling enttarnt wurde, reagiert die Behörde mit ungewohnter Offenheit.

Ein Jahr nach dem Bekanntwerden des NSA-Abhörskandals hat der Bundesnachrichtendienst am Freitag die Geheimniskrämerei um sechs Hochposten des Dienstes beendet. Die Anlage im oberbayerischen Bad Aibling und fünf weitere bislang geheime BND-Stationen bekamen ein offizielles Behördenschild „Bundesnachrichtendienst“.

Es handelt sich um Abhörstationen, mit denen der BND im Ausland über Funk übertragene Telefonate oder E-Mails abfängt. Neben Bad Aibling sind dies in Bayern noch Einrichtungen in Gablingen, Stockdorf und Söcking sowie Rheinhausen in Baden-Württemberg und Schöningen in Niedersachsen. „Die heutige Umwidmung ist für uns ein Zeichen für mehr Transparenz“, sagte BND-Präsident Gerhard Schindler in Bad Aibling.

Lesen Sie dazu auch:

BND beendet Geheimniskrämerei

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare