Heimfahrt verboten!

Autofahrverbot ab 22 Uhr: Darum bedeutet die Corona-Notbremse Ausgangssperre fürs Auto

Vorne eine Halte-Kelle der Polizei und im Hintergrund eine befahrene Straße bei Nacht (Symbolbild)
+
„Halt! Wohin geht‘s?“ Während der Ausgangssperre der Corona-Notbremse darf nur noch Autofahren, wer einen triftigen Grund dazu hat. (Symbolbild)

Bundestag und Bundesrat haben die Änderung des Infektionsschutzgesetzes beschlossen. Die Ausgangssperre im Rahmen der „Corona-Notbremse“ bedeutet: Autofahrverbot ab 22 Uhr.

Berlin – Das Coronavirus und die zu seiner Eindämmung getroffenen Maßnahmen bremsen nun auch Autofahrer aus – und das bundesweit. Denn mit dem Inkrafttreten der vom Bundestag im Infektionsschutzgesetz verankerten sogenannten „Corona-Notbremse“ in Sachen Virusbekämpfung kommen automatische nächtliche Ausgangssperren in Risikogebieten. Derzeit trifft dies auf die überwältigende Mehrzahl der Landkreise in Deutschland zu. Auch abendlichen und nächtlichen Autofahrten wird damit energisch ein Riegel vorgeschoben. Doch wozu soll das dienen – und was bedeutet es?

Die Gesetzesänderung für den „Bundes-Lockdown“ greift in allen Städten und Landkreisen, in denen die 7-Tages-Inzidenz (Wochen-Summe der täglichen Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner) höher als der Grenzwert 100 liegt – und zwar dann, wenn dies an jeweils drei aufeinanderfolgenden Tagen der Fall ist. Essentieller Teil der „Corona-Notbremse“ ist eine Ausgangssperre zwischen 22 Uhr abends und 5 Uhr morgens. Das heißt aber auch: Das nächtliche Autofahrverbot kommt – und es trifft alle Autofahrer, die nicht aus einem „triftigen Grund“ hinter dem Steuer sitzen. Dieses ergibt sich zwingend aus den getroffenen Regelungen. Das Fahren eines Kraftfahrzeugs aus Lust und Laune fällt nicht unter die Ausnahmen, die den „Individualsport“ betreffen. Autofahrer, die nach Verstreichen dieser Sperrstunde noch unterwegs sind, können von der Polizei aus dem Verkehr gezogen werden. Und das kann ganz schön teuer werden – in einigen Bundesländern sind bis zu 500 Euro Bußgeld fällig. Alle Details zum Autofahrverbot ab 22 Uhr und welche Fahrten trotz Corona-Notbremse und Ausgangssperre noch erlaubt sind, lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare