USA warnen Nordkorea vor Folgen eines Atomtests

+
Ein Handout der offiziellen nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA zeigt den Start der 'Unha-2'-Rakete am 05.04.2012.

Seoul - Der leitende Atomunterhändler der USA für Nordkorea, Glyn Davies, hat die Regierung in Pjöngjang für den Fall eines weiteren Atomtests vor harten Strafen gewarnt.

Davis sagte am Montag nach einem Treffen mit Delegierten aus Südkorea und Japan in Seoul, ein solcher Test würde eine schwerwiegende Fehlkalkulation darstellen, da er die internationale Gemeinschaft gegen Nordkorea einen und umgehende und harte Strafen im UN-Sicherheitsrat nach sich ziehen würde.

Mitte April testete Nordkorea eine Rakete, die mit Satelliten an Bord ins All geschossen werden sollten, aber kurz nach Start ins Meer stürzte. 2006 und 2009 testete Pjöngjang nach Raketenstarts jeweils Atombomben.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare