Arzt: Mubarak bleibt in Scharm el Scheich

+
Husni Mubarak, Ägyptens Ex-Präsident wurde am 13. April festgenommen.

Scharm el Scheich - Ägyptens gestürzter Präsident Husni Mubarak bleibt nach Aussagen eines behandelnden Arztes bis auf weiteres in einem Krankenhaus in Scharm el Scheich inhaftiert.

Der Gesundheitszustand des 82-Jährigen erlaube es nicht, Mubarak von dem Sinai-Badeort in die Hauptstadt Kairo zu verlegen, sagte der Informant der Nachrichtenagentur dpa. Der gestürzte Präsident leidet unter Herzproblemen.

Geplant war, Mubarak in das Krankenhaus des Tora-Gefängnisses bei Kairo zu bringen. Dort sitzen derzeit auch Mubaraks zwei Söhne sowie mehrere frühere Führungskräfte und Geschäftsmänner in Haft.

Mubarak-Rücktritt: Bilder von den Jubelfeiern in Kairo

Mubarak-Rücktritt: Bilder von den Jubelfeiern in Kairo

Der Ex-Präsident war am 13. April festgenommen worden. Ihm wird Korruption vorgeworfen, zudem soll er Gewalt gegen Demonstranten angeordnet haben. Dies bestreitet Mubarak. Er hatte am 11. Februar nach 18-tägigen Protesten die Macht abgeben müssen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare