Spott im Internet

CDU lässt Wahlplakate von Laschet überkleben: Wie die Partei die Panne erklärt

Die CDU hat in Berlin Wahlplakate mit Armin Laschet überkleben lassen. Das sorgt im Internet für Spott. Jetzt hat die Partei die Panne erklärt.

Hamm/Berlin - Seit einigen Tagen säumen sie wieder die Straßen und Plätze in Nordrhein-Westfalen und ganz Deutschland: Wenige Wochen vor der Bundestagswahl 2021 haben die Parteien wieder ihre Wahlplakate aufgestellt bzw. aufstellen lassen. An Straßenlaternen oder auf großen Plakatwänden sehen die potenziellen Wähler die Gesichter der Kandidaten und die Slogans ihrer Parteien.

NameArmin Laschet
Geboren18. Februar 1961, Aachen
Größe1,72 Meter
EhepartnerinSusanne Laschet

Armin Laschet: CDU lässt Wahlplakate überkleben - Partei erklärt Panne

In Berlin unterlief der CDU jetzt bei der Plakatierung eine Panne, die im Internet für Kopfschütteln und Lacher sorgte: Wie t-online berichtet, wurde im Bezirk Spandau ein Plakat, das Kanzlerkandidat Armin Laschet zeigt, mit einem Wahlplakat der Berliner CDU zur Wahl des Abgeordnetenhauses überklebt. Das Landesparlament der Bundeshauptstadt wird ebenso wie der neue Bundestag am 26. September 2021 gewählt.

Statt einem freundlich lächelnden Armin Laschet sehen die Menschen auf dem Wahlplakat nun den Slogan der CDU: „Neustart geht nicht mit dem alten Senat“. Dass die Union offenbar die Plakate des eigenen Kanzlerkandidaten überklebt, sorgt bei Twitter, wo das Foto der Aktion aufgetaucht ist, für Spott. „Ganz ehrlich: Die wollen doch selber nicht mehr, dass der Kanzler wird“, schrieb beispielsweise ein Nutzer - und bezieht sich damit wohl auf die rapide gesunkenen Umfragewerte von Laschet und CDU in den vergangenen Wochen.

CDU lässt Wahlplakate von Armin Laschet überkleben - Fehler von Werbefirma

Doch die Verantwortung für die Wahlplakat-Panne in Berlin lag offenbar gar nicht bei der Partei: Es habe sich um einen Fehler der beauftragten Werbefirma gehandelt, sagte CDU-Sprecher Thorsten Schatz bei t-online. Weil am 26. September neben der Bundestagswahl und der Abgeordnetenhauswahl auch die Wahl der Bezirksverordnetenversammlungen in Berlin stattfinden, habe die Firma drei verschiedene Aufträge der Christdemokraten erhalten.

Und dabei seien Standorte von Wahlplakaten falsch bestückt worden: „Die Firma hat im Bezirk Spandau leider an den Standorten der CDU Berlin Plakate der CDU Deutschland aufgestellt“, zitiert das Portal den Sprecher. Nun sei der Fehler korrigiert worden, sodass die Plakate mit Armin Laschet überklebt werden mussten.

Die CDU in der Bundeshauptstadt hat sich also nicht von ihrem Kanzlerkandidaten abgewendet. Und angesichts des Umfrage-Tiefs ist Armin Laschet auch dringend auf die Unterstützung aller Landesverbände angewiesen. Dass der NRW-Ministerpräsident zuletzt auf seiner Wahlkampftour im Sauerland frenetisch gefeiert wurde, dürfte ihm nach den schwierigen Wochen gut getan haben.

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare