Bahn im Visier

Corona-Regeln noch einmal verschärft? Merkel will wohl 3G-Pflicht ausweiten

Die 3G-Regel könnte erweitert werden. Kanzlerin Angela Merkel lässt laut einem Medienbericht prüfen, ob sich die Corona-Regel auf die Bahn ausweiten lässt.

Hamm - In der vierten Corona-Welle geht Deutschland einen neuen Weg: Mit der 3G-Regel soll ein weiterer Lockdown verhindert werden, der Alltag quasi wieder zur Normalität zurückkehren. Laut eines Medienberichts lässt Kanzlerin Angela Merkel jetzt prüfen, ob die 3G-Regel noch einmal erweitert werden kann.

LandDeutschland
HauptstadtBerlin
Bevölkerung83.155.031
PräsidentFrank-Walter Steinmeier

Corona-Regel noch einmal verschärft? Merkel lässt Erweiterung der 3G-Pflicht prüfen

Das Kanzleramt habe Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) beauftragt, die Einführung der Corona-Regel bei der Bahn und auch bei Inlandsflügen zu prüfen. Das berichtete am Donnerstag die Bild. Dann dürften nur noch Geimpfte, Genesene und Getestete mit der Bahn fahren oder innerhalb Deutschlands fliegen.

Wie Bild erfahren haben will, soll die 3G-Regel in Zügen und auf Inlandsflügen bereits im Corona-Kabinett am Montag Thema gewesen sein. Auch Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) habe wissen wollen, ob die 3G-Pflicht auch in Bahnen und Flugzeugen gelte.

Nun soll Andreas Scheuer wohl prüfen, ob die Erweiterung der Corona-Regel auf diesen Bereich möglich sei. Wie überprüft werden soll, dass wirklich nur Geimpfte, Genesene und Getestete in der Bahn sitzen, ist laut Bild noch nicht klar. Es hieß, an Bahnhöfen sei das so gut wie unmöglich, ebenso beim Einstieg in den Zug.

3G-Regel in der Bahn? Kritik von der EVG: „Zugbegleiter sind keine 3G-Kontrolleure“

„Das ist erneut ein hilfloser Aktionsmus der Bundesregierung. Eine solche Regel für die Bahn wäre unkontrollierbar und komplett überzogen“, sagte Torsten Herbst (FDP), Mitglied des Verkehrsausschusses, zur Bild.

Kritisch äußert sich auch Klaus-Dieter Hommel, Vorsitzender der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), in dem Bericht: „Die EVG warnt davor, die Kontrollen auf das Zugpersonal abzuwälzen! Zugbegleiterinnen und Zugbegleiter waren und sind keine Maskenpolizei und sie sind auch keine 3G-Kontrolleure. Diese Vorstellung ist außerhalb jeder Realität.“

Die 3G-Regel ist seit Ende August in Kraft. In Nordrhein-Westfalen gilt die Corona-Regel seit dem 20. August. 3G bedeutet, dass nur Geimpfte, Genesene und Getestete in Innenräumen Zutritt haben. Die nächste Stufe der Corona-Beschränkung wäre 2G, was viele vor allem in NRW schon jetzt fordern. In NRW sind die Corona-Zahlen besonders hoch.

Rubriklistenbild: © Sebastian Gollnow/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare