Zwei Verletzte bei Unfall auf der A2 bei Beckum

+
Unfall auf der A2 bei Beckum

Beckum - Bei einem Unfall auf der A2 an der Anschlussstelle Beckum sind am Dienstagabend zwei Personen verletzt worden. Für einen Unfallbeteiligten könnte der Vorfall ein Nachspiel haben.

Wie die Polizei basierend auf Zeugenaussagen mitteilte, fuhr ein 59-jähriger Iserlohner auf dem rechten Fahrstreifen der A 2 in Richtung Oberhausen. Nachdem er die Anschlussstelle Beckum passiert hatte, prallte der Wagen eines 41-jährigen Dortmunders nahezu ungebremst auf sein Heck. 

"Der Kleintransporter des Iserlohners rutschte daraufhin über alle drei Fahrstreifen hinweg gegen die mittlere Betonleitplanke", heißt es in der Pressemitteilung der Polizei.

Der BMW des Dortmunders kam von der Fahrbahn ab und prallte anschließend gegen die Leitplanke. Beide Fahrzeuge waren stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Polizei stellt Alkoholgeruch fest

Die beiden leicht verletzten Männer wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. 

Der Unfallverursacher könnte noch Probleme mit der Staatsanwaltschaft bekommen. Denn die Beamten nahmen in der Atemluft des 41-Jährigen einen deutlichen Alkoholgeruch war. Nach einem positiven Vortest wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen.

Die Höhe des Sachschadens schätzt die Polizei auf rund 45 000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare