Eine Frau und ein Mann tödliche verunglückt

Zwei Tote nach schweren Unfällen auf NRW-Autobahnen 1 und 4

+

Euskirchen/Düren - Zu zwei schweren Unfällen kam am Freitagabend und in der Nacht zu Samstag auf den NRW-Autobahnen. Auf der A1 bei Euskirchen verunglückte eine Frau tödlich, auf der A4 bei Düren ein Mann.

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 1 nahe der Anschlussstelle Wißkirchen-Euskirchen ist eine Frau tödlich verunglückt. Ein 28-jähriger Autofahrer sei am späten Freitagabend auf einen Lastwagen aufgefahren, sagte ein Sprecher der Polizei in Köln. 

Dabei ist die 35-jährige Beifahrerin gestorben, der Fahrer selbst wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. 

Wie genau es dazu kam, war zunächst unklar. Die Fahrbahn in Richtung Blankenheim wurde in der Nacht zu Samstag zwischen Wißkirchen und Mechernich für rund vier Stunden gesperrt.

Die Fahrbahn in Richtung Blankenheim wurde in der Nacht zu Samstag zwischen Wißkirchen und Mechernich gesperrt.

Alleinunfall auf A4

Ein Autofahrer ist auf der Autobahn 4 bei Düren von der Fahrbahn abgekommen und tödlich verunglückt. Ersten Erkenntnissen zufolge seien keine weiteren Menschen an dem Unfall beteiligt gewesen, sagte eine Sprecherin der Polizei in Köln. Der genaue Unfallhergang werde nun untersucht. 

Die Autobahn war in Fahrtrichtung Aachen zwischen Elsdorf und Merzenich am Freitagabend mehrere Stunden gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare