1. wa.de
  2. NRW

Auto überschlägt sich mit 14-Jährigem am Steuer - zwei Kinder schwer verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andreas Eickhoff

Kommentare

Das Auto ist kaum noch als Auto zu erkennen - zwei 14-Jährige wurden bei dem schweren Unfall lebensgefährlich verletzt.
Das Auto ist kaum noch als Auto zu erkennen - zwei 14-Jährige wurden bei dem schweren Unfall lebensgefährlich verletzt. © Eickhoff

Zwei Kinder haben sich ein Auto geschnappt und sind damit herumgefahren. Es gab einen schweren Unfall, die beiden 14-Jährigen wurden schwer verletzt.

[Update] Steinhagen -Schwerer verletzt wurden am frühen Montagmorgen gegen 2.45 Uhr zwei 14-jährige Jugendliche bei einem Auto-Unfall in Steinhagen in NRW. Die Jugendlichen waren mit einem VW Touran, der vermutlich durch den Beifahrer „organisiert“ worden war, in einer Linkskurve von der Straße abgekommen.

OrtSteinhagen
KreisGütersloh
Einwohner20.405 (31. Dez. 2021)

Zwei 14-Jährige lebensgefährlich verletzt: Kinder überschlagen sich mit Auto

Das Auto durchschlug einen hölzernen Weidezaun. Der 14-Jährige, der am Steuer saß, konnte noch gegenlenken, dabei schleuderte der Touran gegen die Einzäunung aus Holz und gegen einen abgestellten Heuwagen. Der Wagen schleuderte weiter: Er krachte gegen eine Straßenlaterne, überschlug sich und blieb schließlich auf der Beifahrerseite liegen.

Die Einsatzkräfte versorgten die beiden verletzten Kindern an der Unfallstelle, ehe sie auf den schnellsten Weg in Bielefelder Kliniken gebracht wurden.

14-Jährige fliehen von Polizei - schwerer Unfall in Steinhagen

Die Kinder waren wohl auf der Flucht vor der Polizei. Den Beamten waren die beiden 14-Jährigen auf dem Gelände einer Tankstelle an der Brockhagener Straße aufgefallen. Als die Beamten auf das Tankstellengelände fuhren und wendeten, verließ der VW-Fahrer unvermittelt das Gelände und fuhr mit hoher Geschwindigkeit die Brockhagener Straße in Richtung Steinhagen davon.

Die Streifenwagenbesatzung fuhr daraufhin in gleiche Richtung, verlor das Fahrzeug aber nach Angaben von Polizei-Pressesprecher Mark Kohnert bereits nach kurzer Zeit aus den Augen. Dann kam es in einer langgezogenen Linkskurve zum Unfall.

Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden, der Kreuzungsbereich war bis in die Mittagsstunden voll gesperrt. Der Schaden wird von der Polizei auf rund 15.000 Euro geschätzt.

Kontrolle über Wagen verloren - 14-Jähriger am Steuer

Ein 17-Jähriger hat vor einer Gaststätte in Hagen randaliert und sich der Polizei widersetzt. Letztlich musste ihn seine Mutter in den frühen Morgenstunden abholen.

Zudem ist am Freitag in Hemer ein Haus explodiert - vermutlich durch Gas. Eine Frau starb, zwei weitere Menschen schweben in Lebensgefahr.

Auch interessant

Kommentare