Willi wurde nur 14 Monate alt

„Sie ruft nach ihm“: Nashorndame Shakina vom Zoo Dortmund trauert um ihr totes Junges

Der kleine Nashornbulle „Willi“ tobt mit seiner Mutter „Shakina“ durch sein Freigehege.
+
Der kleine Nashornbulle „Willi“ starb mit nur 14 Monaten – Mutter „Shakina“ trauert.

Vor einer Woche ist Nashornjunges Willi vom Zoo Dortmund gestorben. Seither trauert seine Mama, Nashorndame Shakina, um ihren Kleinen.

Dortmund – „In den letzten Tagen suchte und rief Shakina immer wieder nach Willi“: Eindrücklich beschreibt der Zoo Dortmund auf seiner Facebook-Seite, wie Nashorndame Shakina um ihr Junges trauert. Der kleine Nashornsprössling namens Willi wurde nur 14 Monate alt.

Vor einer Woche bekam das Nashorn-Junge plötzlich kolikartige Bauchschmerzen, sein Zustand wurde immer schlechter, berichtete der Zoo damals. Als nichts mehr half, entschied sich der Zoo schließlich schweren Herzens, das kleine Nashorn zu erlösen. Warum die Bindung zwischen Mutter und Kind bei Nashörnern besonders eng ist und was eine Obduktion des toten Nashorns Willi aus dem Zoo Dortmund ergeben hat*, darüber berichtet 24RHEIN*. *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare