1. wa.de
  2. NRW

Nach Disco-Besuch: Frau bricht im RE4 zusammen – Verdacht auf K.o.-Tropfen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Benjamin Stroka

Kommentare

Menschen in einer Disco und ein Zug der Linie RE4 (Montage).
Nach einem Disco-Besuch ist eine Frau im RE4 bei Hagen bewusstlos zusammengebrochen (Symbolbilder/IDZRW-Montage). © Hans Lucas/Imago & Rüdiger Wölk/Imago

Eine Frau (27) ist Sonntagnacht im RE4 bewusstlos zusammengebrochen. Zuvor könnte sie in einer Disco in Wuppertal mit K.o.-Tropfen vergiftet worden sein.

Hagen/Wuppertal – Nach einem Disco-Besuch ist eine 27-jährige Frau auf der Heimfahrt in einem Zug der Linie RE4 plötzlich bewusstlos zusammengebrochen. Sie musste von einem Notarzt behandelt werden. Die Polizei vermutet, dass ihr in der Disco K.o.-Tropfen verabreicht wurden, berichtet 24RHEIN von IPPEN.MEDIA.

Frau bewusstlos im RE4: Wurde sie in einer Disco mit K.o.-Tropfen vergiftet?

Die 27-Jährige war am späten Samstagabend mit zwei befreundeten Männern (33 und 35) in einer Disco in Wuppertal-Barmen. „Dort soll ihr ein Unbekannter ein Getränk ausgegeben haben“, teilt die Bundespolizei mit. Die Frau klagte bereits kurz danach über starke Übelkeit und Bauchkrämpfe. Ihr 33 Jahre alter Begleiter aus Gevelsberg wollte sie daraufhin nach Hause bringen. Doch während der Zugfahrt im RE4 verschlechterte sich der Zustand der 27-Jährigen so sehr, dass ihr Begleiter den Notruf wählte.

Die Frau kollabierte in der Bahn und war nicht mehr ansprechbar. Gegen 2:40 Uhr wurden Einsatzkräfte der Bundespolizei am Hauptbahnhof Hagen über den Vorfall informiert. Zu dem Zeitpunkt wurde die Frau bereits von einem Notarzt versorgt. Danach kam sie in ein Krankenhaus. Sie war laut Polizeiangaben wieder bei Bewusstsein, konnte aber zunächst noch keine Aussage machen.

Wuppertal: Polizei ermittelt in Disco – Frau mit K.o.-Tropfen vergiftet?

Später berichtete die 27-Jährige, dass auch der 35 Jahre Wuppertaler, der ebenfalls mit ihr in der Disco war, von dem mutmaßlich mit K.o.-Tropfen vergifteten Getränk getrunken habe. Auch er habe sich anschließend übergeben müssen.

Die Polizei Wuppertal hat kurz darauf die Ermittlungen in der fraglichen Disco aufgenommen. Die Beamten wollen die Aufnahmen der Überwachungskameras im Eingangsbereich sichten und erhoffen sich dadurch Hinweise auf den Verdächtigen. Es wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (bs/ots)

Auch interessant

Kommentare