Wohnhausbrand: Nachbarin rettet Rollstuhlfahrer

+
Symbolfoto

Eine Nachbarin hat am Donnerstagabend einen Rollstuhlfahrer aus einem brennenden Haus in Bad Lippspringe gerettet.

Bad Lippspringe - Der 84 Jahre alte Mann war alleine zu Hause, als das Feuer im Erdgeschoss des Einfamilienhauses ausbrach und sich schnell im Wohnzimmer ausbreitete, teilte die Polizei mit. 

Den Angaben zufolge wurde eine Nachbarin auf den Brand aufmerksam und leistete schnelle Hilfe, indem sie den Bewohner in seinem Rollstuhl über die Terrasse nach draußen brachte. Der Senior musste sich trotz der Rettung wegen einer leichten Rauchvergiftung in einem Krankenhaus behandeln lassen. 

Die Polizei ermittelt derzeit nach der Brandursache. - dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare