1. wa.de
  2. NRW

Brutaler Überfall auf Möbelhaus in NRW: Mitarbeiter verletzt - Täter auf der Flucht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Großert

Kommentare

Ein Klebestreifen auf dem Boden markiert vor dem Eingang zum Möbelhaus Hardeck den Abstand für Kunden.
Ein Klebestreifen auf dem Boden markiert vor dem Eingang zum Möbelhaus Hardeck den Abstand für Kunden. © Caroline Seidel/dpa

Brutaler Überfall auf ein Möbelhaus in NRW: Ein Mann verletzte zwei Mitarbeiter und flüchtete mit erbeutetem Geld. Die Polizei fahndet nach dem Täter.

Witten (NRW) - Ein unbekannter Mann hat am Donnerstagmorgen ein Möbelhaus in Witten in Nordrhein-Westfalen überfallen. Zwei Mitarbeiter wurden bei dem Überfall verletzt. Der Täter ist noch auf der Flucht.

StadtWitten
Fläche72,4 km²
BundeslandNordrhein-Westfalen

Witten/NRW: Brutaler Überfall auf Möbelhaus - Täter auf der Flucht

Es müssen brutale Szenen gewesen sein, die sich am Donnerstag gegen 8 Uhr im Möbelhaus Ostermann in Witten abgespielt haben: Zu diesem Zeitpunkt stürmte nach Polizeiangaben ein unbekannter Mann die Warenausgabe des Einrichtungshauses und schlug einen 51-jährigen Mitarbeiter unvermittelt mit einem „unbekannten Gegenstand“. Daraufhin habe der Täter Geld aus der Kasse gestohlen und versucht, zu flüchten.

Ein weiterer Mitarbeiter habe sich dem Räuber dann in den Weg gestellt, woraufhin es zu einer „körperlichen Auseinandersetzung“ zwischen den beiden Männern gekommen sei. Dabei habe der Täter dem 38-jährigen Angestellten mit Reizgas besprüht.

Der Unbekannte sei schließlich aus dem Möbelhaus Ostermann geflüchtet. „Ob er im Besitz seiner Beute blieb, ist Gegenstand laufender Ermittlungen“, teilte die Polizei am Mittag mit. „Intensive Fahndungsmaßnahmen“ der Polizei in Witten seien erfolglos verlaufen. Der Rettungsdienst brachte die beiden verletzten Mitarbeiter ins Krankenhaus.

Witten/NRW: Brutaler Überfall auf Möbelhaus - so wird der Täter beschrieben

Der Täter sei rund 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und schlank gewesen. Er habe eine schwarze Jacke mit Kapuze und eine grau-schwarze Arbeitshose getragen.

Im Fokus der Ermittlungen stehe auch eine dunkle Mercedes-Limousine mit Mainzer Kennzeichen (MZ), die laut Polizei in der Nähe des Möbelhauses Ostermann in Witten abgestellt gewesen sei und sich kurz nach dem Überfall mit hoher Geschwindigkeit vom Tatort entfernt habe. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat des Polizeipräsidiums Bochum unter den Telefonnummern 0234/909-4135 und 0234/909-4441 entgegen.

Im Sauerland gab es am Mittwochabend einen Überfall auf eine Dönerbude. Der Täter wurde auf der Flucht von Polizisten angeschossen. *come-on.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare