1. wa.de
  2. NRW

Kontrolle verloren: Autofahrer (20) nach schwerem Unfall in Klinik gestorben

Erstellt:

Von: Markus Klümper

Kommentare

Wipperfürth (NRW): Schwerer Unfall - Autofahrer (20) in Lebensgefahr
Ein junger Autofahrer ist bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt worden. © Markus Klümper

Im oberbergischen Wipperfürth (NRW) ist am Dienstagabend ein 20-Jähriger bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt worden. Der junge Mann starb zwei Tage später im Krankenhaus.

Update vom 18. März, 11.40 Uhr: Die Polizei teilt mit, dass der 20-Jährige, der auf der L284 mit seinem Auto gegen einen Baum prallte, am Donnerstag im Krankenhaus gestorben ist. Warum der junge Mann auf der geraden Strecke die Kontrolle über sein Auto verloren hatte, konnte laut Polizei bislang nicht geklärt werden.

StadtWipperfürth
LandkreisOberbergischer Kreis
Einwohner20.875

[Erstmeldung] Wipperfürth (NRW) - Der junge Mann hat auf der Landstraße 284 zwischen den Ortsteilen Erlen und Fürlen aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Kleinwagen verloren.

Kontrolle verloren: Autofahrer (20) nach schwerem Unfall in Lebensgefahr

Der Kia schleuderte über die Gegenfahrbahn, drehte sich und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Baum. Dabei wurde der Wipperfürther in dem Unfallwrack eingeklemmt. Für die Feuerwehr begann eine dramatische Rettung: „Wir haben den jungen Mann so schnell es irgendwie ging, befreit“, erklärte Thomas Lamsfuß, Einsatzleiter der Feuerwehr.

Wipperfürth (NRW): Schwerer Unfall - Autofahrer (20) in Lebensgefahr
Die Feuerwehr musste den Mann aus dem Wrack befreien. © Markus Klümper

Es war klar, dass der Zustand sehr kritisch war. Daher wurde auch die Luftrettung alarmiert, ein nachtflugtauglicher Hubschrauber flog den Schwerstverletzten in eine Kölner Spezialklinik. Währenddessen begannen Unfallspezialisten der Gummersbacher Polizei mit den Ermittlungen an der Unfallstelle. Derzeit ist völlig offen, was den Alleinunfall auslöste.

Schwerer Unfall in Wipperfürth (NRW): Vollsperrung der Landstraße

Die Beamten haben das Handy des jungen Mannes sichergestellt. Möglicherweise hatte Straßenglätte einen Einfluss: Nach längerer Trockenperiode hatte es geregnet und sich ein gefährlicher Schmierfilm auf dem Asphalt gebildet. Das Auto wurde durch die Kollision mit dem Baum völlig zerstört. Die Landstraße blieb für die Rettungsmaßnahmen und die polizeilichen Ermittlungen für mehrere Stunden voll gesperrt.

Auch interessant

Kommentare