1. wa.de
  2. NRW

Hunderte Autofahrer treffen sich in Winterberg zum Driften - Polizei meldet Unfälle

Erstellt:

Von: Daniel Großert

Kommentare

In Winterberg (NRW) haben sich hunderte Autofahrer zum Driften getroffen. Es gab Unfälle.
In Winterberg (NRW) haben sich hunderte Autofahrer zum Driften getroffen. Es gab Unfälle. (Symbolfoto) © Philipp von Ditfurth/dpa

Der Schnee in Winterberg (NRW) lockte nicht nur Skifahrer: Mehrere Hundert Autofahrer trafen sich im Sauerland zum Driften. Die Polizei meldet Unfälle.

Winterberg (NRW) - Der Winter hat in Nordrhein-Westfalen Einzug gehalten. Vor allem in Teilen des Sauerlandes verwandelte der Schnee die Landschaft in ein regelrechtes Winter-Wunderland. Die weiße Pracht lockte aber auch wieder zahlreiche Unverbesserliche nach Winterberg, die auf einem Parkplatz driften wollten. Das endete in einigen Fällen erneut nicht gut.

StadtWinterberg
Fläche147,9 km²
BürgermeisterMichael Beckmann

Winterberg/NRW: Hunderte Autofahrer treffen sich zum Driften auf Parkplatz

Winterberg erstrahlt ganz in weiß: So früh wie lange nicht fiel im Sauerland eine ordentliche Menge Schnee, sodass die ersten Skilifte bereits im November laufen konnten. Neben einigen Skifahrern kamen aber auch Gäste in die Stadt im HSK, auf die die Verwaltung und die Polizei wohl lieber verzichten würden: Zwischen 200 und 300 Autofahrer hatten sich in der Nacht zu Sonntag in Winterberg zum Driften versammelt.

Die Polizei spricht in einer aktuellen Pressemitteilung von einem „erhöhten Zulauf von erlebnisorientierten, der Drifterszene zugehörigen Verkehrsteilnehmern“. Die Drifter haben sich demnach auf einem Großraumparkplatz im Skigebiet in Winterberg versammelt.

Winterberg/NRW: Hunderte Autofahrer treffen sich zum Driften - Polizei meldet Unfälle

Das Driften - also das gewollte Herumschleudern des Autos auf glattem Untergrund - endete aber in einigen Fällen unschön: Die Polizei nahm nach eigenen Angaben einen Unfall und eine Unfallflucht auf. Darüber hinaus stellten die Beamten in Winterberg „mehrere Ordnungswidrigkeiten“ fest, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Schon im vergangenen Jahr entwickelte Winterberg sich zu einem „Hotspot“ fürs Driften: Zum Teil trafen sich mehrere hundert Autofahrer - zum Teil aus weit entfernten Orten - auf den schneebedeckten Parkplätzen, was der Stadt und der Polizei gar nicht gefiel. Die Polizei verhängte in einigen Fällen Strafen gegen die Drifter.

Auch interessant

Kommentare