Der erste Tag der neuen Ski-Saison

Endlich geht es los! Erste Wintersportler testen den Schnee im Sauerland

+

Die Skigebiete im Sauerland haben ihren Testbetrieb aufgenommen. "Die ersten beiden Skilifte laufen und es sind auch schon Skifahrer da", sagte am Samstag die Sprecherin der Wintersport Arena Sauerland, Susanne Schulten.

  • Die Ski-Saison in Winterberg ist eröffnet.
  • Die ersten Lifte laufen seit Samstag zu Testzwecken.
  • Auch Langläufer kamen schon auf ihre Kosten.

Winterberg - Einige Zentimeter Neuschnee seien gefallen, auf dem Kahlen Asten sogar rund 25 Zentimeter. "Aber das gilt natürlich nur für die Spitze, nicht für den weiteren Verlauf der Pisten bis ins Tal." Der Naturschnee werde deshalb durch technisch erzeugten Schnee ergänzt.

Entgegen der Prognosen konnten auch die ersten Langläufer bereits trainieren. Dazu wurden zwei kleine Loipen gespurt. "Für Touristen ist das noch nichts, aber die Sportler aus den umliegenden Vereinen waren schon da, um die ersten Runden zu drehen", berichtete Schulten.

In Neuastenberg sei am Samstag auch ein Rodellift in Betrieb genommen worden. "Der wird am Sonntag aber wahrscheinlich nicht laufen, weil es dann regnen soll." Mit einem offiziellen Saisonstart sei im Sauerland erst zu rechnen, wenn bis ins Tal hinunter mindestens 20 Zentimeter Neuschnee fallen oder wenn es kalt genug für den Einsatz von Kunstschnee-Anlagen werde.

Auch im Rest des Landes ist vorerst noch nicht mit Winterwetter zu rechnen. Die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Essen erwarten für Sonntag Höchsttemperaturen von 8 bis 11 Grad. Dazu soll es am Morgen Regen geben, ab dem Mittag bleibt es dann trocken und wolkig. Die neue Woche startet laut DWD-Prognose ebenfalls mit Wolken und Regen bei ähnlichen Temperaturen. Dazu wird es windig, teilweise sind auch stärkere Böen möglich. - dpa

Skifahren wollen hunderttausende Besucher jedes Jahr in Winterberg im Sauerland. Wir haben alle Infos zum Thema "Ski in Winterberg" für Alpinsportler zusammengestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare