1. wa.de
  2. NRW

Polizisten finden verwahrlosten Hund in Auto - Besitzerin schlägt auf sie ein

Erstellt:

Von: Kristina Köller

Kommentare

Die Polizei hat in Wiehl im Oberbergischen Kreis einen verwahrlosten Hund in einem Auto entdeckt. (Symbolfoto)
Die Polizei hat in Wiehl im Oberbergischen Kreis einen verwahrlosten Hund in einem Auto entdeckt. (Symbolfoto) © Axel Heimken/dpa

Polizisten haben einen verwahrlosten Hund im Auto einer Frau entdeckt. Darauf angesprochen reagierte die Hundebesitzerin hochaggressiv und schlug die Beamten.

Wiehl - Eine 62-Jährige aus Wiehl im Oberbergischen Kreis (NRW) hat am Dienstag, 4. Januar, bei einer Kontrolle auf eine Streifenwagenbesatzung eingeschlagen, wie die Polizei einen Tag nach dem Vorfall mitteilt.

Die 62-Jährige war der Polizei gegen 11.30 Uhr von Verkehrsteilnehmern wegen einer auffälligen Fahrweise gemeldet worden. Eine Streifenwagenbesatzung konnte das Auto der Frau finden. „Im Auto befand sich zu diesem Zeitpunkt allerdings nur ein Hund, der einen kranken und verwahrlosten Eindruck machte“, beschreibt die Polizei die Szene, die sich den Beamten bot.

Wiehl (NRW): Polizisten entdecken verwahrlosten Hund - Besitzerin schlägt sie

Als die 62-Jährige kurz darauf zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte und auf den Zustand ihres Hundes angesprochen wurde, reagierte sie zunehmend aggressiv und schlug schließlich auf die Polizistin und den Polizisten ein, heißt es weiter.

Die 62-Jährige wurde gefesselt. Die Beamten überstanden den Angriff unverletzt. Eine durch das Ordnungsamt verständigte Mitarbeiterin des Veterinäramtes hielt eine tierärztliche Behandlung für dringend erforderlich; sie erschien am Einsatzort und nahm den Hund in Obhut.

Gegen die 62-Jährige erstattete die Polizei eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Nachdem ein Mann in NRW in der Silvesternacht mehrere Schüsse abgegeben haben soll, hat die Polizei bei ihm ein großes Waffenarsenal sichergestellt.

Auch interessant

Kommentare