1. wa.de
  2. NRW

Wetter in NRW an Pfingsten: Gewitter, Starkregen und sogar lokale Unwetter möglich

Erstellt:

Von: Marcel Guboff

Kommentare

Das Wetter sorgt an Pfingsten zwar für hohe Temperaturen, doch auch Gewitter und Starkregen sind möglich. Es drohen sogar lokale Unwetter.  

Hamm - Das Wetter in Nordrhein-Westfalen durchkreuzt die Pläne all derjenigen, die am langen Wochenende über Pfingsten auf viel Sonne und trockenes Wetter gehofft hatten. Vielerorts müssen die Menschen vor allem an Pfingstsonntag vor allem drinnen verbringen.

Wetter in NRW: An Pfingsten drohen Gewitter, Starkregen und lokale Unwetter

Denn Meteorologen rechnen für das Pfingstwochenende in NRW mit kräftigen Gewittern, Starkregen und teils Windböen. Dabei bleibt es jedoch weiter warm - nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in der Spitze bis zu 28 Grad.

Tagsüber sind am Sonntag auch Windböen und lokale Unwetter zu erwarten. Auch Meteorologe Johannes Graf von wetter.net sagt voraus, dass es am ersten der beiden Pfingst-Feiertage vor allem im südlichen NRW immer wieder zur Entstehung kräftiger Gewitter kommen kann. Hinzu kommt länger anhaltender Regen in NRW.

Wetter in NRW: Windböen und lokale Unwetter an Pfingstsonntag zu erwarten

Dem DWD zufolge ziehen voraussichtlich Schauer und teils kräftige Gewitter über das Land. Die lokale Unwetter-Gefahr durch heftigen Starkregen lasse gegen Abend nach, heißt es weiter. Die Höchsttemperaturen beziffert der DWD bei 21 bis 24 Grad.

Bereits am Sonntagmittag fielen südlich des Ruhrgebiets die ersten Regentropfen. Für den späteren Nachmittag sind starke Regenfälle in weiten Teilen Westfalens angekündigt. Die Gewittergefahr ist in NRW allerdings nicht so groß wie in anderen Teilen Deutschlands. Vorhersagen zu Folge sind heute besonders Bayern und Baden-Württemberg betroffen.

Schauer und Gewitter ziehen in der Nacht zu Pfingstmontag, an dem Bäcker in NRW übrigens nicht öffnen dürfen, ab. Es bleibt meist niederschlagsfrei. Der Montag selbst verläuft laut DWD dann ruhiger und ohne Starkregen. Es kann jedoch leichte Schauer geben - bei 19 bis 23 Grad. Gewitter bleiben in NRW die Seltenheit - sie sind gegen Abend eher im südlichen Bayern ein Thema.

Auch interessant

Kommentare