Vorhersage

Wetter an Pfingsten in NRW: So geht es nach den Feiertagen weiter

Das Wetter in NRW an Pfingsten wird wechselhaft. Warme Tage sind weiter nicht in Sicht. So geht es nach den Feiertagen weiter.

Hamm - An den Pfingstsonntag 2018 bleiben nur warme Erinnerungen. Das Wetter bescherte uns 22 bis 24 Grad in NRW. Der Mai 2018 war in der Endabrechnung der wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnung. 2021 das komplette Gegenteil: Der Mai ist zu kalt für die Jahreszeit. Und an Pfingsten wird es in NRW sehr ungemütlich.

BundeslandNRW
Bevölkerung17,93 Millionen
HauptstadtDüsseldorf
MinisterpräsidentArmin Laschet

Wetter in NRW: Es bleibt kühl und wechselhaft an Pfingsten

Ursache ist natürlich die Großwetterlage. „Die ist schon seit vielen Wochen relativ eingefahren und die hat wenig mit dem Rekordjahr 2018 zu tun“, erklärt Meteorologe Fabian Ruhnau von Kachelmannwetter. Westlich von Deutschland liegen Hochdruckgebiete über dem Atlantik, östlich von uns liegen Tiefdruckgebiete, unter anderem über Skandinavien. Die Konsequenz: Es kommt viel kühle und feuchte Luftmasse vom Nordatlantik in den Westen Deutschlands.

Die Tendenz beim Wetter in NRW ist daher klar: Es bleibt kühl und wechselhaft. Wer einen Urlaub oder einen Ausflug über Pfingsten in NRW plant oder einen spontanen Ausflug in die benachbarten Niederlande, sollte die richtige Kleidung mitnehmen. Richtung Pfingstsamstag und Pfingstsonntag droht sogar der Tiefpunkt der Temperaturen.

Temperaturen an Pfingsten 2021 in NRW:

  • Freitag, 21. Mai: 12 bis 18 Grad
  • Pfingstsamstag, 22. Mai: 11 bis 15 Grad
  • Pfingstsonntag, 23. Mai: 9 bis 14 Grad

Wetter in NRW: Sturm an Pfingsten

Am Pfingstsamstag wird das Wetter in NRW zudem stürmisch. Sturmtief Marco zieht vom Atlantik Richtung Nordsee, erklärt Meteorologe Jan Schenk von The Weather Channel. Weite Teile Deutschlands sind von den Sturmböen betroffen. In Niedersachsen erreichen die Böen bis zu 80 km/h, in NRW zwischen 50 und 70 km/h. Auch der Pfingstsonntag bleibt eine windige Angelegenheit bis sich das Wetter am Pfingstmontag dann beruhigt.

Die Tendenz für die folgenden Tage: Es geht so weiter. Die Temperaturen werden bis Ende Mai wahrscheinlich unter der 20-Grad-Marke bleiben. Zudem zeigt sich das Wetter nach wie vor unbeständig.

Zum Monatswechsel ist dann endlich Besserung in Sicht: Die Temperaturen werden langsam steigen - wenn man ersten Berechnungen Glauben schenkt. Eine erste Tendenz ist erkennbar. Entscheidend ist, ob es die Hitze aus Nordafrika über die Alpen schafft.

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare