1. wa.de
  2. NRW

Wetter in NRW: Gewitter und Sturmböen an Halloween und Allerheiligen möglich

Erstellt:

Von: Hannah Decke

Kommentare

NRW steht ein langes Wochenende bevor - und das wird leider sehr ungemütlich. An Halloween und Allerheiligen kann es zu Gewittern und Sturmböen kommen.

Update vom 31. Oktober, 8.50 Uhr: Inzwischen hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) seine Prognosen für Halloween am 31. Oktober erneuert. Demnach könnte das Wetter passend zum Grusel-Fest Gewitter mit sich bringen. Nach Angaben des DWD vom Sonntagmorgen kann es am Abend und in der Nacht zum Montag (Allerheiligen) im Westen Nordrhein-Westfalens einzelne Gewitter mit Sturmböen zwischen 70 und 85 km/h (Bft 8-9) geben.

Halloween und Allerheiligen: Wie wird das Wetter in NRW?

Hamm - Die Menschen in Nordrhein-Westfalen konnten sich in den letzten Tagen über strahlenden Sonnenschein und milde Temperaturen freuen. Ein goldener Oktober, wie er im Buche steht. Leider endet das schöne Herbstwetter pünktlich zum Monatswechsel: Ab Halloween wird es ungemütlich in NRW.

BundeslandNordrhein-Westfalen
HauptstadtDüsseldorf
Einwohner17,9 Millionen

Ungemütliches Wochenende in NRW: Schauer und Sturm an Halloween und Allerheiligen

Auch an Allerheiligen, Feiertag in Nordrhein-Westfalen, wird wohl kein gemütlicher Spaziergang möglich sein - zumindest nicht ohne Windjacke und Regenschirm. Die schönen Tage sind mit Beginn des langen Wochenendes vorbei. Meteorologen sagen ein sehr ungemütliches Wetter in NRW voraus.

Los geht es direkt am Samstag. Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) muss ab dem Vormittag mit Regen gerechnet werden. Nachmittags soll es dann nur noch örtlich regnen. Die Temperaturen sind wie schon in den vergangenen Tagen sehr mild. Am Samstag können wir in NRW mit 14 bis 16 Grad rechnen.

Und als wäre Regen nicht schon ungemütlich genug, kommt laut DWD wieder böiger Wind dazu. Im Bergland können die Windböen auch stärker ausfallen. In der Nacht zu Sonntag kann es auch nass werden. Die Temperaturen sinken auf 12 bis 8 Grad. Immerhin: In dieser Nacht wird die Zeit umgestellt und wir können eine Stunde länger schlafen.

Sturm und Regen an Halloween - an Allerheiligen geht es ungemütlich weiter

An Halloween und dem Reformationstag, der übrigens in manchen Bundesländern ein Feiertag ist, rechnen die Meteorologen vom DWD schon im Laufe des Tages mit örtlichen Schauern. Für den Halloween-Abend dann die schlechte Nachricht: Der Regen bleibt und es kann stürmisch werden. Experten gingen bereits zum Wochenbeginn von einem Halloween-Sturm in NRW aus.

Die Prognosen sind mittlerweile etwas abgemildert worden. Trotzdem rechnen die Meteorologen mit stürmischen Böen, vor allem im Bergland. Wer also an Halloween auf Grusel-Streifzug gehen möchte, sollte auf ein windfestes Kostüm zurückgreifen. Es bleibt allerdings bei relativ milden Temperaturen zwischen 13 bis 16 Grad.

Halloween ist neben Karneval der Tag, an dem die meisten Menschen in ein Kostüm schlüpfen. Doch welche Trends gibt es in diesem Jahr? Wer durch die Straßen zieht und um Süßigkeiten bittet, muss in diesem Jahr etwas beachten. Die Corona-Regeln lassen an Halloween in NRW einiges zu - aber nicht alles.

Auch interessant

Kommentare