Temperaturen über 30 Grad

Wetter im Juli 2020: Unwetter und Hitze in NRW

Temperaturen über 30 Grad schon im Juni. Und auch das Wetter im Juli ist von Hitze bestimmt: Der Sommer in Deutschland könnte Rekorde brechen - aber wünschenswert ist das nicht.

  • Wetter im Juli 2020 kann Hitzerekorde brechen
  • Wetter schwankt wegen starker Hitze - es gibt Unwetter in NRW
  • Hundstage werden Ende Juli in NRW erwartet 

Hamm/ NRW - Sommer, Sonne, Ferienbeginn: NRW startet in den Juli 2020 mit Bombenwetter - und Temperaturen bis zum Anschlag. Allerdings sollten sich Sonnenanbeter nicht zu früh freuen, denn ein solches Wetter birgt auch Gefahren.

Monat

Juli

Tage

31

Klima

Wechselhaft bis warm/ heiß

Hundstage

22. Juli bis 22. August

Geburtsstein

Rubin

Wetter im Juli 2020: Es kann auch in NRW sehr heiß werden

Der Juli ist mit einer Durchschnittstemperatur von 16,9 Grad statistisch gesehen der wärmste Monat in Deutschland, laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD). Und dieses Jahr soll es in Deutschland und auch in NRW noch heißer werden: Meteorologen des amerikanischen Wetterdienstes National Oceanic Atmospheric Administration (NOAA) haben anhand eines Langfristmodell bestimmt, dass das Wetter in Deutschland im Juli 2020 sogar leicht überdurchschnittlich temperiert werden soll - mit Abweichungen bis zu 1 Grad, berichtet wa.de*.  

Abkühlung bei Hitze: Das Wetter in NRW kann im Juli 2020 Höchsttemperaturen erreichen.

Während das Wetter sich Anfang Juli noch entlädt und die Juni-Hitze mit Schauern und Unwettern abbaut, kann es Mitte Juli extreme Temperaturen geben: 35 bis 40 Grad werden in NRW erwartet. Dazu tragen sicherlich auch Hundstage bei: die heißesten Tage des Jahres. Sie beginnen am 23. Juli und ziehen sich bis in den August hinein. In ganz Deutschland kann nicht ausgeschlossen werden, dass es pünktlich zu den Hundstagen heiße Tage geben wird, berichtet wetter.com. Zu erwarten sind hohe Temperaturen. 2020 soll das Wetter an den Hundstagen auch in Nordrhein-Westfalen gut werden. Allerdings hat hochsommerliche, große Hitze auch unerfreuliche Folgen.

Wetter im Juli 2020: Hitze in NRW hat gefährliche Folgen - Unwetter möglich

Denn bevor die Hitze den Menschen in NRW zu Kopf steigt: Ganz so rosig ist es um das Wetter im Juli 2020 nicht bestellt, denn große Hitze hat auch große Tücken. Denn die Menschen aus Nordrhein-Westfalen können zwar mit Sonnenschein in die Ferien starten, allerdings hält das Wetter nicht. Denn diese schwülwarme Luft und hohe Temperaturen können zu kräftigen Gewittern führen. Schon früh im Juli soll es zu Gewittern und Unwettern kommen.

In dem Zusammenhang ebenfalls interessant: Die Bauernregel zum Siebenschläfertag. Dieser ist am 27. Juni. Die Regel besagt "Das Wetter am Siebenschläfertag noch für sieben Wochen bleiben mag." Sollte dies zutreffen, würde den Menschen in NRW ein schwüler Sommer mit vielen Gewittern bevorstehen. Diplom-Meteorologe Dominik Jung betont aber, dass man solche Prognosen nicht an einem Tag festmachen könne: "Man muss sich den Zeitraum betrachten - Ende Juni, Anfang Juli. Und wie das Wetter in diesem Zeitraum ist, da gibt es eine gewisse Wahrscheinlichkeit, wie es mit dem Wetter in Deutschland weitergehen könnte."

NRW hat im Juli 2020 durchschnittliches Wetter trotz Rekord bei Temperaturen

Und demnach scheint es einen wechselhaften Sommer in Deutschland zu geben. Also steht NRW "ein typischer, mitteleuropäischer Sommerverlauf" im Juli bevor, teilt Meteorologe Dominik Jung mit. Insgesamt ist der Grundtenor: Die derzeitigen Berechnungen zeigen insgesamt eine etwas "zu warme" und oft "zu trockene" Witterung in den drei Sommermonaten. Wichtig bei solchen Temperaturen: ausreichend trinken. Doch wie viel ist ausreichend und was trinke ich am besten bei diesen Sommertemperaturen. *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare