Wetter-Experten

Im „Würgegriff der Unwetter“: Düstere Prognose für den Sommer in NRW

Mann mit Schirm, darüber Wolken.
+
Wird nicht unbedingt sonnig: das Wetter in NRW.

Hitzewellen mit heißen Tagen und schwere Gewitter mit Überflutungen – das Wetter sorgte in NRW für einen wilden Juni. Wie werden die nächsten Wochen und Monate des Sommers?

Köln – Die letzten Wochen hatten in Nordrhein-Westfalen* wettermäßig von allem etwas zu bieten. Erst eine Hitzewelle mit ersten Tropennächten, dann Unwetter mit Gewittern und viel Regen und nun vor allem ein trüber Himmel. Doch was erwartet die Menschen nun den restlichen Sommer? Laut Wetter-Experten ist das gar nicht so einfach zu beantworten.

Doch eines klar: In der nächsten Zeit darf man wohl nicht auf Sonnenschein hoffen. Tatsächlich kommen „dank“ eines Tiefdruckgebiets erst mal weitere Unwetter auf NRW zu. Immerhin steigen die Temperaturen dadurch auch wieder etwas an, doch eine Hitzewelle kann man zeitnah nicht erwarten. Insgesamt ist in dem Fall sogar der berüchtigte „Siebenschläfertag“ (27. Juni) aussagekräftiger als gedacht. So hat sich vor allem in den letzten Jahren gezeigt, dass die Wetterlagen Ende Juni – und auch generell – häufig länger bestehen bleiben. 24RHEIN* berichtet, warum aktuell noch nicht klar ist, welches Wetter im Spätsommer genau ansteht und warum das Juni-Wetter gar nicht so extrem war wie man denkt(os) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare