1. wa.de
  2. NRW

Wahnsinns-Wert: Mit mehr als vier Promille am Steuer - dann im Gewahrsam

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kristina Köller

Kommentare

Mit einem Promille-Wert, bei dem andere gar nichts mehr könnten, ist ein Mann aus dem Kreis Unna noch Auto gefahren. Und widersetzte sich Polizeibeamten heftig.

Werne - „Mit mehr als vier Promille am Steuer: Betrunkener Autofahrer landet nach Widerstand im Polizeigewahrsam“, schreibt die Polizei im Kreis Unna über die Alkoholfahrt eines Mannes. Und diese war nicht nur wegen des Promillewertes alles andere als alltäglich.

Der stark alkoholisierte Autofahrer hat demnach am Dienstagmittag, 17. Mai, für den Polizeieinsatz in Werne (NRW) gesorgt. Ein Zeuge meldete der Leitstelle gegen 14.25 Uhr einen verdächtigen Verkehrsteilnehmer, der Schlangenlinien fuhr und in den Gegenverkehr geriet, wie die Polizei am Mittwoch berichtete.

Werne: Mit mehr als vier Promille am Steuer

Eine Streifenwagenbesatzung traf den Fahrzeugführer auf der Knüvenstraße an. „Aus dem Pkw nahmen die Polizeibeamten bereits eindeutigen Alkoholgeruch war. Der Mann konnte sich kaum ausdrücken“, heißt es in der Mitteilung.

Als die Einsatzkräfte dem 40-Jährigen mitteilten, dass sie mit ihn für eine Blutprobenentnahme zur Dienststelle fahren werden, beleidigte er sie, zeigte ihnen wiederholt den Mittelfinger und leistete Widerstand. Die Polizeibeamten fixierten den Mann daraufhin am Boden, legten ihm Handfesseln an und brachten ihn ins Gewahrsam der Polizeiwache Kamen.

Werne: Alkoholfahrt mit mehr als vier Promille

Ein mit dem Mann aus Werne durchgeführter Atemalkoholtest ergab mehr als vier Promille. Eine diensthabende Ärztin entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Außerdem leiteten die Polizisten ein Strafverfahren gegen ihn ein. Auf richterliche Anordnung blieb der Beschuldigte bis Mittwochmorgen, 18. Mai, im Polizeigewahrsam.

Ebenfalls im Kreis Unna: Eine Gruppe hat in einem Park unvermittelt drei Männer angegriffen. Ein Täter zückte ein Messer und verletzte eine Person schwer.

Auch interessant

Kommentare