Festnahme!

"Dies ist ein Überfall!": Polizei erwischt Tankstellen-Räuber auf frischer Tat - Ermittler lagen auf der Lauer

Die Polizei hat einen Tankstellen-Räuber auf frischer Tat erwischt.
+
Die Polizei hat einen Tankstellen-Räuber auf frischer Tat erwischt. (Symbolfoto)

Die Polizei hat einen Tankstellenräuber auf frischer Tat erwischt und festgenommen - ein Fall, der alles andere als alltäglich ist.

Werdohl - "Dies ist ein Überfall" rief ein erst 17-jähriger Werdohler am späten Dienstagabend, als er mit einer Skimaske über dem Kopf und einer Pistole in der Hand die Total-Tankstelle an der Ütterlingser Straße in Werdohl betrat. 

Hinter der Kasse stand ein 19 Jahre alter Angestellter: Er tat, was ihm der Verbrecher befohl und händigte ihm das Bargeld aus der Kasse aus. Im Glauben, den Überfall erfolgreich über die Bühne gebracht zu haben, rannte der Räuber aus dem Verkaufsraum und wollte flüchten.

Tankstellen-Räuber festgenommen: Die Polizei wartete auf ihn

Doch draußen angekommen, wurde er von einer für ihn nicht vorherzusehenden Situation überrumpelt: Die Polizei "wartete" auf ihn. Die Beamten forderten nachdrücklich, dass der Täter seine Schusswaffe ablegen soll. Als er keine Reaktion zeigte, feuerte einer der Polizisten einen Warnschuss ab. Davon beeindruckt ließ der 17-Jährige sich widerstandslos festnehmen, erklärte die Polizei.

Informationen unserer Redaktion zufolge war der Festnahme ein entscheidender Tipp aus der Bevölkerung vorausgegangen. Anhand dieses Tipps kamen die Ermittler zu dem Schluss, dass ein Überfall auf die Tankstelle unmittelbar bevorstehen könnte, weshalb die Beamten sich auf die Lauer legten.

Tankstellen-Räuber festgenommen: Sind ihm weitere Taten vorzuwerfen?

Er wurde zur weiteren Vernehmung zur Polizeiwache gebracht. Die Pistole des Mannes - eine Schreckschusswaffe - wurde sichergestellt. Ob dem Täter weitere Überfälle, beispielsweise auf die Star-Tankstelle in Werdohl am 8. Februar, anzulasten sind, könnte schon im Laufe des Mittwochs geklärt werden. 

Davon dürfte auch unter anderem abhängen, ob gegen den Werdohler ein Untersuchungshaftbefehl erlassen wird, oder ob er möglicherweise wieder auf freien Fuß gesetzt wird. Dazu möchte sich die Polizei im Laufe des Tages äußern.

Auch in Menden konnte die Polizei keine halbe Stunde nach einem Tankstellenraub einen Verdächtigen festnehmen. Ausgeklügelte Ermittlungen haben zudem dazu geführt, dass verdeckte Ermittler einen kräftigen Schlag gegen den Drogenhandel landen konnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare