1. wa.de
  2. NRW

Weihnachtsmarkt in Bonn 2021: Corona-Regeln, 2G und Öffnungszeiten

Erstellt:

Von: Tobias Hinne-Schneider

Kommentare

Der Weihnachtsmarkt 2021 in Bonn läuft. Die Stadt setzt auf strenge Corona-Maßnahmen - unter anderem die 2G-Regel. Das müssen Sie für Ihren Besuch wissen. 

Hamm - Mit 165 Buden steht in Bonn einer der größten Weihnachtsmärkte in Nordrhein-Westfalen. Die Stadt hat den Markt in diesem Jahr trotz steigender Corona-Infektionszahlen leicht erweitert. Der Remigiusplatz wird, wie 2018, in das vorweihnachtliche Treiben integriert. Der Markt ist am Mittwoch (17. November) gestartet, bis zum 23. Dezember 2021 gibt es vor allem kunsthandwerkliche und weihnachtliche Produkte. Die Stadt setzt auf strenge Corona-Einschränkungen - und hat diese sogar noch verschärft.

StadtBonn
Einwohner330.579 (31. Dez. 2020)
Fläche141,1 km²

Weihnachtsmarkt 2021 in Bonn: Corona-Regeln und Öffnungszeiten

Das weihnachtliche Treiben in Bonn erstreckt sich neben dem Remigiusplatz über den Münsterplatz, Bottlerplatz, Friedensplatz, Windeckstraße, Vivatsgasse und die Poststraße. Kulinarisch geht es dabei wie gewohnt vielfältig zu. An den Adventssamstagen erklingt zudem ab 17 Uhr weihnachtliche Blasmusik vom Gerüst des Bonner Münsters herab. Die Öffnungszeiten:

Wer im Jahr 2021 einen Weihnachtsmarkt besuchen will, der muss einiges beachten: Die Corona-Regeln sind auf vielen Weihnachtsmärkten in der Region verschärft worden. Welche Regeln gelten auf den Märkten in Münster, Essen, Köln, Aachen, Düsseldorf und Oberhausen?

NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) hatte angekündigt, in Freizeitbereichen künftig strengere Regeln walten zu lassen. Und genau diese Corona-Regel hat das Land NRW am Dienstag, 23. November, auch bekanntgegeben.

Weihnachtsmarkt 2021 in Bonn: Öffnungszeiten und spezielle Corona-Regeln

Dementsprechend gilt auch in Bonn die 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt. Neben 2G setzt die Stadt auf die Maskenpflicht. Damit ist der Besuch lediglich Geimpften und Genesenen vorbehalten, die eine medizinische Maske tragen. Verstöße werden mit einem Bußgeld von 150 Euro geahndet.

Weihnachtsmarkt Aachen 2021: Stadt verschärft Regeln

Die Stadt Bonn hat die Regeln für den Besuch des Weihnachtsmarktes in der Fußgängerzone noch einmal verschärft. Vom 24. November an, müssen die sich Betreiber aller 165 Stände auf dem Markt von jeder Kundin und jedem Kunden den Impfnachweis oder den Nachweis der Genesung vorzeigen lassen. Das gilt ausdrücklich auch für die zahlreichen Glühweinstände und Fressbuden, wie die Stadt mitteilt.

Eröffnung des Weihnachtsmarkts in Bonn
„Frohes Fest“ steht auf dem Weihnachtsmarkt auf den Lebkuchenherzen. In Bonn gilt beim städtischen Weihnachtsmarkt nicht nur die 2G-Regel, sondern auch eine Maskenpflicht für die gesamte Innenstadt. © Federico Gambarini/dpa

Besucherinnen und Besucher des Weihnachtsmarktes können ihren Nachweis über Impfung oder Genesung an zwei Anlaufstellen auf dem Marktgelände vorzeigen. Dort erhalten sie ein rotes Armbändchen mit der Aufschrift „Weihnachtsmarkt 2021“, das sie bei den Kontrollen an den einzelnen Ständen vorzeigen können.

Bereits ab Mittwoch (17. November) muss auf der Fläche des Weihnachtsmarktes eine medizinische Maske getragen werden (10 bis 21 Uhr). In den übrigen Straßen des Innenstadtbereichs gilt ebenfalls Maskenpflicht von 10 bis 20 Uhr. Dazu zählen:

Achtung: Für Passanten, die die Weihnachtsmarktfläche lediglich überqueren, gilt die 2G-Regel nicht. Ausnahmen von der Regel gelten zudem für Kinder bis zum 12. Lebensjahr. Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren, die weder genesen noch geimpft sind, benötigen einen Test, der nicht älter als 24 Stunden sein darf, für die Teilnahme am Weihnachtsmarkt. Auch Personen, die sich – beispielsweise aus medizinischen Gründen - nicht impfen lassen können, benötigen einen entsprechenden Nachweis sowie ein negatives Testergebnis.

Auch interessant

Kommentare