Polizei und Feuerwehr rücken aus

Herrenloses Kajak auf der Möhne löst große Suchaktion aus - Eigentümer meldet sich

Wem gehört das herrenlose gelbe Kajak auf der Möhne, fragt die Polizei.
+
Wem gehört das herrenlose gelbe Kajak auf der Möhne, fragt die Polizei.

[Update 12:30 Uhr] Einsatz für Feuerwehr und Polizei: Ein herrenloses Kajak auf der Möhne hatte eine großangelegte Suchaktion ausgelöst. Jetzt ist klar: Es hatte sich selbständig gemacht, weil der Eigentümer es nicht richtig gesichert hatte-

Warstein-Allagen - Ein Zeuge meldete am Mitwoch, 17. Februar, gegen 10.15 Uhr, auf dem Fluss „Möhne“ in Warstein-Allagen in der Nähe der Straße Lietwerk ein leeres, gelbes Kajak. Da anfangs unbekannt war, ob jemand mit dem Kajak zuvor auf der Möhne unterwegs war, rückten Feuerwehr und Polizei zur Suche aus. Hierbei kamen auch zwei Drohnen zum Einsatz.

Da die Polizei nicht ausschließen konnte, dass sich das herrenlose Boot durch das Tauwetter auch selbständig gemacht haben könnte und tatsächlich niemand in Gefahr ist, erfolgte ein öffentlicher Suchaufruf. Den sah der Eigentümer, meldete sich bei der Polizei und teilte mit, dass er das Boot nicht richtig gesichert habe. Feuerwehr und Polizei konnten daraufhin die Suche einstellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare