Eskalation in Warendorf

Streit unter Nachbarn eskaliert: Mann schlägt mit Eisenstange zu und zückt Küchenmesser

Siegen/NRW: Mann demoliert Auto von Schwiegervater mit Pflasterstein - dann zückt der das Messer
+
Siegen/NRW: Mann demoliert Auto von Schwiegervater mit Pflasterstein - dann zückt der das Messer (Symbolbild)

Es ging ums liebe Geld: Plötzlich zückte ein Mann bei einem Streit unter Nachbarn ein Küchenmesser.

Warendorf - Ein Mann verlangte von seinem Nachbarn Geld. Der schlug mit einer Eisenstange zu und zückte ein Messer.

Am Montag (16. November) gegen 18 Uhr eskalierte ein Streit zwischen zwei Männern in Wilhelmsplatz in Warendorf. Ein 50-Jähriger wandte sich wegen Geldforderungen an seinen 64-jährigen Nachbarn.

Geld-Streit unter Nachbarn in Warendorf eskaliert: Mann zückt Küchenmesser

Doch der war nach Angaben der Polizei im Kreis Warendorf scheinbar so erbost darüber, dass er zu einer Eisenstange griff und den Warendorfer damit gegen den Arm schlug. Danach bedrohte der Ältere den Jüngeren verbal und mit einem Küchenmesser.

Bei dem Schlag wurde der 50-Jährige leicht verletzt, Rettungskräfte brachten ihn zur weiteren ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus. Polizisten stellten in der Wohnung des 64-Jährigen die Tatgegenstände sicher.

Ein umgestürzter Schweineanhänger hat für massive Verkehrsbehinderungen im Kreis Warendorf und Hamm gesorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare