Straße in der Nacht gesperrt

In der Dunkelheit: Fußgänger auf Landstraße angefahren und schwer verletzt

Ein Streifenwagen der Polizei zeigt auf dem Display den Schriftzug „Unfall“.
+
Ein Mann aus Ahlen ist in der Dunkelheit angefahren worden.

Am frühen Samstagmorgen ist auf der L 547 in Warendorf ein Fußgänger von einem Auto angefahren worden.

Warendorf - Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 3.55 Uhr auf der Warendorfer Straße (L 547). Eine 29-jährige Frau aus Ahlen sei zur Arbeit in Richtung Warendorf unterwegs gewesen. Außerhalb der geschlossenen Ortschaft habe sich dann auf der Fahrbahn ein Fußgänger befunden.

In der Dunkelheit kollidierte die Autofahrerin mit dem 30-jährigen Mann aus Ahlen. Laut Polizei wurde der Fußgänger schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Er kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

An dem Auto entstand Sachschaden. Es musste abgeschleppt werden. Die Fahrerin blieb nach Angaben der Polizei äußerlich unverletzt. Die L 547 war für die Dauer des Rettungseinsatzes und die anschließende Unfallaufnahme bis circa 05 Uhr gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare