Kommunalwahl 2020

Briefwahl: Stimmzettel zur Kommunalwahl müssen rechtzeitig eingehen - das ist die Frist

Das waren die Briefwahlunterlagen aus dem vergangenen Jahr zur Europawahl. Werden es noch mehr, wenn im September Kommunalwahlen sind? Gibt es noch die Alternative der Urnenwahl?
+
Das waren die Briefwahlunterlagen aus dem vergangenen Jahr zur Europawahl. Bei der Kommunalwahl am 13. September haben schon etliche Tage vor der Wahl mehr Wähler die Briefwahl beantragt als je zuvor.

Die Kommunalwahl in NRW rückt mit großen Schritten näher. Bereits am Mittwoch hatte der Landeswahlleiter Briefwähler aufgerufen, ihre Stimmzettel zügig abzuschicken. Wer den Wahlbrief noch bei sich zu Hause hat, sollte sich jetzt sputen.

  • Am 13. September findet in NRW die Kommunalwahl statt.
  • Wegen Corona ist die Briefwahl so gefragt wie nie zuvor.
  • Die Wahlbriefe mit allen Stimmzetteln müssen rechtzeitig bei der Stadt oder der Gemeinde eingehen.

NRW - Die Kommunalwahl steht vor der Tür. Am Sonntag, 13. September, hat NRW die Wahl. Dann wird in allen Städten und Kreisen gewählt. Schon etliche Tage vor der Wahl haben mehr Wähler die Briefwahl beantragt als je zuvor – vor allem wegen der Corona-Pandemie. Wer die Briefwahlunterlagen zu Hause hat, sollte dafür sorgen, dass seine Stimmzettel rechtzeitig bei der Stadt oder der Gemeinde eingehen.

Wer den Wahlbrief per Post auf den Weg bringen will, sollte das bereits erledigt haben - denn schon am Mittwoch empfahl Wolfgang Schellen: „Wer an den Kommunalwahlen per Briefwahl teilnehmen möchte, sollte den hellroten Wahlbrief mit den gekennzeichneten Stimmzetteln und dem unterschriebenen Wahlschein spätestens am Donnerstag absenden“.

Bei Absendung am Donnerstag vor der Wahl sei die rechtzeitige Zustellung beim Wahlamt der Gemeinde noch gewährleistet. „Für den rechtzeitigen Eingang ihrer Wahlunterlagen bei der Gemeinde sind die Briefwählerinnen und Briefwähler selbst verantwortlich“, sagt Schellen.

Briefwahlunterlagen müssen rechtzeitig eingehen - das ist die Frist

Doch keine Panik, wer den zügigen Gang zum Briefkasten verpasst hat. Das Kuvert kann noch bis zum Wahltag am Sonntag bis 16 Uhr direkt beim Wahlamt am Wohnort abgeben werden.

Damit alle Stimmen gültig sind, bittet der Landeswahlleiter, die Hinweise im beigefügten Merkblatt zur Briefwahl, das den Wahlunterlagen bei der Briefwahl beiliegt, genau zu beachten.

Noch keine Briefwahlunterlagen erhalten? Letzte Chance am Freitag

Grundsätzlich gilt, dass Briefwahlunterlagen möglichst früh beantragt werden sollten, wichtige Fristen ergeben sich aber durch die Öffnungszeiten der Ämter am Freitag vor der Wahl. Spätestens ab 18 Uhr kann man nicht mehr darauf bauen, Briefwahlunterlagen zu erhalten. Für jeden, der seine Unterlagen für die Briefwahl auf den letzten Drücker in Empfang genommen hat, gilt natürlich auch, dass er sie rechtzeitig wieder „abliefern“ muss .

 In diesem Jahr ist wegen Corona einiges anders als bei bisherigen Wahlen. Das betrifft vor allem die Situation in den Wahllokalen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare