Polizei ermittelt

Vier Insassen verletzt: Auto rast gegen Hauswand und zerstört Stromkasten

+
Bei einem Unfall in Hagen sind ein Autofahrer und drei Mitfahrer verletzt worden. Ihr Wagen raste gegen eine Hauswand.

Bei einem Unfall sind am Donnerstag vier Insassen eines Fords verletzt worden. Der Wagen kam von der Fahrbahn ab und raste gegen eine Hauswand.

  • Ein Autofahrer fuhr in Hagen gegen eine Hauswand.
  • Der Wagen war vollbesetzt.
  • Der Fahrer und drei Mitfahrer wurden verletzt.

Hagen - Gegen 21.30 Uhr war ein 18-Jähriger mit vier Mitfahrern (20, 20, 19, 18 Jahre alt) mit einem Ford in Richtung Hagener Innenstadt unterwegs. 

Der Wagen kam nach Angaben der Polizei von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Stromverteilerkasten und anschließend gegen eine Hauswand. Das Fahrzeug durchtrennte demnach eine Regenrinne und beschädigte den Außenputz. Der Verteilerkasten wurde aus der Verankerung gerissen.

Auto fährt in Hagen gegen Hauswand: Wagen bei Unfall stark beschädigt

Durch den Aufprall wurden die Airbags ausgelöst und Betriebsmittel liefen aus. Das Auto wurde sostark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. 

Auto fährt in Hagen gegen Hauswand: Polizei ermittelt nach Unfall

Der 18-Jährige sowie drei seiner Mitfahrer wurden durch die Wucht des Aufpralls leicht verletzt. 

Warum genau der Wagen von der Fahrbahn abkam, steht nach Angaben der Polizei noch nicht fest. Ob erhöhte Geschwindigkeit eine Rolle gespielt haben könnte, ermittelt jetzt das Verkehrskommissariat.

Einen schweren Unfall gab es auch auf der A2. Ein Autofahrer ist dort in einen Lkw mit Bühnen-Equipment der "Ehrlich Brothers" gekracht. Eine Frau wurde bei einem Unfall in der Neujahrsnacht in ihrem Wagen eingeklemmt. Der Verursacher flüchtete. In Bönen fuhr eine Frau mit ihrem Wagen in eine Bäckerei - betrunken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare