Mehr Zeit am Bahnsteig einplanen

Bahnfahrer brauchen Geduld: Züge in NRW werden unpünktlicher

+
Unter anderem der NRW-Express RE1 von Paderborn nach Aachen ist betroffen.

Das Warten am Bahnsteig erfordert eine Menge Geduld - oft mehr als eingeplant: Die Verspätungen der Züge in NRW nehmen zu.

Bielefeld - Der Bahnverkehr in NRW ist unpünktlicher geworden. Im vergangenen Jahr waren sowohl Regionalexpresslinien als auch Regional- und S-Bahnen unpünktlicher als noch 2017. Nur 84 Prozent aller Fahrten kamen im Zeitplan an. Im Vorjahr waren es noch 87 Prozent gewesen. Dies geht aus dem neuen Qualitätsbericht für den sogenannten Schienenpersonennahverkehr hervor. Auftraggeber war das NRW-Verkehrsministerium.

Nur etwas mehr als jeder zweite Zug der Linien RE1 und RE5 beispielsweise fuhr demnach pünktlich. Damit verschlechterte sich die Pünktlichkeit dieser für viele Pendler wichtigen Linien weiter. 2017 wurde etwa für den RE1 noch eine Pünktlichkeitsquote von 60 Prozent angegeben.

Verspätung mit Gründen

Grund für die Verspätungen sind unter anderem viele Baumaßnahmen und der Mangel an Fachpersonal bei den Bahnunternehmen, wie es in dem Bericht hieß. Zuvor hatten die "Westfälischen Nachrichten" (Donnerstag) berichtet.

Insbesondere seien aber die unvorhersehbaren Ausfälle gravierend gewesen, heißt es in dem Bericht. Diese seien ebenfalls durch Personalmangel oder Problemen mit Fahrzeugen oder Infrastruktur bedingt gewesen. Bei unvorhersehbaren Ausfällen können Fahrgäste nicht ausreichend informiert werden, Ersatzkonzepte lägen nicht vor, beziehungsweise seien nicht greifbar. -eB

Wie unpünktlich welcher Zug war, sehen Sie hier

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare