1. wa.de
  2. NRW

Tödlicher Badeunfall in NRW: Mann und Frau in Baggersee gefunden

Erstellt:

Von: Hannah Decke

Kommentare

Traurige Gewissheit: Die leblosen Körper von zwei vermissten Schwimmern wurden nun in einem Baggersee in Porta Westfalica (NRW) gefunden.

Update vom 1. August: Es gibt traurige Gewissheit. Die beiden vermissten Schwimmer sind tot aus dem Baggersee bei Porta Westfalica geborgen worden. Die 26 Jahre alte Frau und der 27 Jahre alte Mann wurden seit dem vergangenen Sonntag (24. Juli) vermisst. Mithilfe eines Sonarboots und eines Tauchroboters habe man die leblosen Körper der Personen nun orten können, teilte die Polizei mit.

StadtPorta Westfalica
Fläche105 km²
Einwohner35.658

Badeunfall in NRW: Schwimmer tot im Baggersee gefunden

Update vom 29. Juli, 11.20 Uhr: Auch fünf Tage nach dem mutmaßlichen Badeunfall auf einem Baggersee in Porta Westfalica fehlt von den beiden Vermissten jede Spur. Die Suche nach der 26-jährigen Frau und dem ein Jahr älteren Mann sei momentan „unterbrochen“, wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage erkläre. In der kommenden Woche soll die Suche wieder aufgenommen werden. Dann sollen auch Leichenspürhunde zum Einsatz kommen, wie der Sprecher weiter ausführte.

Update vom 27. Juli, 18.37 Uhr: Schlechte Nachrichten vom Baggersee in Porta Westfalica: Noch immer gibt es keine Spur von den beiden Vermissten (26/27). Die Polizei setzte am Mittwoch sowohl ein Sonarboot als auch eine Drohne und Taucher ein, um die 26-jährige aus Bad Oeynhausen und den 27-jährigen aus Löhne zu finden. Die beiden waren am Sonntag beim Baden untergegangen.

Unterstützung erhielten die Ermittler am Mittwoch von Kräften der Technischen Einsatzeinheit der Polizei Bochum. Die aus 10 Spezialisten bestehende Einsatzeinheit setzte zunächst das Sonarboot „Meschna“ ein. „Im Rahmen der Absuche konnte das Sonar zwei Verdachtsstellen ermitteln. Hier gingen später die Taucher in den See. Allerdings fanden sie an einer Stelle eine nur größere Metallstange und an der anderen eine Bodenverwerfung auf“, teilte die Polizei mit.

Badeunfall in Porta Westfalica/NRW: Vermisste in Baggersee
Am Mittwoch kam bei der Suche nach den Vermissten im Baggersee ein Sonarboot zum Einsatz. © Polizei Porta Westfalica

Rund 60 Angehörige der Vermissten verfolgten den Einsatz vom Ufer aus. Laut Polizei wurden sich anschließend über die erfolglose Suche informiert.

Badeunfall in NRW: Mann und Frau in Baggersee vermisst - Suchaktion geht weiter

Update vom 26. Juli, 13.33 Uhr: Mit Tauchern, einem Spezialboot und Sonargeräten hat die Polizei am Mittwoch die Suche nach zwei Vermissten in einem Baggersee in Porta Westfalica fortgesetzt. Eine 26 Jahre alte Frau aus Bad Oeynhausen und ein 27 Jahre alter Mann aus Löhne waren am Sonntag beim Baden in dem Baggersee verschwunden.

Danach war eine großangelegte Suche mit zahlreichen Rettungskräften von Feuerwehr, DLRG und Polizei sowie Drohnen und Suchhunden auf dem für die Öffentlichkeit eigentlich gesperrten Betriebsgelände in Gang gesetzt worden - bisher aber ohne Erfolg.

Suche nach zwei Vermissten am Kiesteich geht weiter
Die Suche nach zwei Vermissten an einem Kiesteich in Porta Westfalica geht weiter. © Lino Mirgeler/dpa

Der Kiessee, in dem die Suche mit Unterwassersonden einer technischen Polizeieinheit aus Bochum am Mittwoch fortgesetzt wurde, soll an manchen Stellen bis zu 30 Meter tief sein. 60 bis 70 Angehörige der beiden Vermissten verfolgten am Mittwoch laut Zeugenberichten vom Ufer aus die Suche. Sie brachten Zelte sowie Tische und Stühle mit zur mutmaßlichen Unglücksstelle.

Porta Westfalica (NRW): Suchaktion am Montag abgebrochen

Update vom 25. Juli, 17.06 Uhr: Nach einer großen Suchaktion am Sonntag ist auch deren Fortsetzung am Montag erfolglos abgebrochen worden. Zwei Vermisste - ein junger Mann und eine junge Frau - konnten nicht in dem Kiesteich bei Porta Westfalica gefunden werden.

Große Suchaktion in Porta Westfalica/NRW: Personen in Baggersee vermisst
Aus der Luft bekamen die Taucher der Feuerwehr am Sonntag Unterstützung bei der Suche. © Michael Horst, Freiwillige Feuerwehr Porta Westfalica

Die beiden hatten dort am Sonntag gemeinsam gebadet. Obwohl ein Hubschrauber, ein Leichenspürhund und mehrere Taucher im Einsatz waren, wurden die beiden nicht gefunden, teilte die Polizei am Nachmittag mit. Die Suche soll am Mittwoch mithilfe von Polizeitauchern aus Bochum und einer Unterwassersonde fortgesetzt werden.

Laut Zeugenaussagen waren die Frau und der Mann auf Luftmatratzen auf dem Wasser gesehen worden. Aus noch unbekannten Gründen schienen sie in Not geraten und untergegangen zu sein, teilte die Polizei weiter mit. Am Ufer wurde die Kleidung gefunden.

Porta Westfalica (NRW): Zwei Vermisste in Baggersee - Erstmeldung

[Erstmeldung vom 25. Juli, 12.11 Uhr] Porta Westfalica - Laut Polizei hielten sich am Sonntag gegen 15 Uhr ein junger Mann und eine junge Frau auf dem Kiesteich Vennebeck in Porta Westfalica auf. Der Baggersee gehört nach Auskunft der Feuerwehr zu einem aktiven Betrieb. „Es handelt sich um ein Betriebsgelände, Betreten und Baden ist nicht erlaubt.“

Große Suchaktion in NRW: Mann und Frau in Baggersee vermisst

Zeugen hatten zwei Personen mit einer Luftmatratze oder einem kleinen Gummiboot auf dem See beobachtet. Dann scheinen die beiden aus ungeklärten Gründen in Not geraten und untergegangen zu sein. Laut Feuerwehr hatten Zeugen noch Hilferufe gehört.

Eine große Suchaktion begann. Die Polizei setzte einen Hubschrauber der Fliegerstaffel Dortmund ein, die Feuerwehr ging mit Tauchern ins Wasser.  Die DLRG suchte den See und die Umgebung mit einer Drohne mit Wärmebildkamera ab. „Der Baggersee ist bis zu 30 Meter tief und fällt kurz nach dem Ufer steil ab“, so die Feuerwehr. Die Taucher berichteten von schlechten Sichtbedingungen unter Wasser.

Vermisste in Baggersee: Kleidung am Ufer gefunden

Am Ufer fanden die Einsatzkräfte Kleidung einer jungen Frau aus Bad Oeynhausen und eines Mannes aus Löhne. „Trotz intensiver Suchmaßnahmen konnten beide bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht aufgefunden werden“, hieß es am Sonntagabend. Die Suche wurde gegen 20.50 Uhr eingestellt

Große Suchaktion in Porta Westfalica/NRW: Personen in Baggersee vermisst
Die Taucher der Feuerwehr berichteten von einer Nullsicht im Baggersee. © Michael Horst, Freiwillige Feuerwehr Porta Westfalica

Die Feuerwehr hat am Sonntagnachmittag in Hamm eine vermisste Person tot aus dem Datteln-Hamm-Kanal geborgen. Die Polizei geht von einem Badeunfall aus.

Auch interessant

Kommentare