Keine Hinweise auf Fremdeinwirkung

Vermisste Frau aus Bergkamen (44) tot in Bottrop aufgefunden

+

Bergkamen - Die 44-jährige Frau aus Bergkamen, die seit Donnerstagabend vergangener Woche (8. Februar) vermisst worden war, ist tot. Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, wurde die Leiche am Dienstag in Bottrop entdeckt. "Hinweise auf Fremdeinwirkung haben sich im Zuge erster Ermittlungen nicht ergeben", heißt es in der Mitteilung der Ermittler.

Am Rosenmontag hatte sich die Polizei an die Öffentlichkeit gewandt und um Hinweise auf den Verbleib der als zuverlässig beschriebenen zweifachen Mutter aus Bergkamen gebeten.

Die hatte an Weiberfastnacht gegen 23 Uhr die Wohnung einer in Bergkamen wohnenden Freundin verlassen, war aber nie zu Hause angekommen.

Von ihrem Auto, einem schwarzen Ford Ka mit einem Unnaer Kennzeichen, fehlte in der Folge jede Spur. An ihrer Arbeitsstelle wurde die 44-Jährige ebenfalls nicht mehr gesehen.

"Erste Ermittlungen ergaben einen möglichen Bezug nach Bottrop oder Mülheim. Auch dort haben sich bisher keine Hinweise auf den Verbleib der Vermissten oder zu ihrem PKW ergeben", hatte die Polizei am Montag geschrieben.

Einen Tag später dann die schreckliche Gewissheit, als die Frau eben in Bottrop tot gefunden wurde...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare