Dauerfrost

Schnee und Eis in NRW: Einschränkungen im Bahnverkehr - Probleme auf der A2

Schnee und Eis machen Pendlern in NRW auch am Freitagmorgen zu schaffen. Es gibt Verkehrsprobleme bei der Bahn und auf der Autobahn.

Hamm - Die extreme Wetterlage mit Schnee und Glatteis in Nordrhein-Westfalen sorgt am Freitagmorgen örtlich für Einschränkungen im Pendlerverkehr - auf der Schiene und den Autobahnen.

BundeslandNordrhein-Westfalen (NRW)
Einwohnerca. 17,9 Millionen
HauptstadtDüsseldorf

Schnee und Eis in NRW: Einschränkungen im Bahnverkehr

Besonders im nördlichen Teil von NRW gebe es bei der Bahn Verspätungen und Teilausfälle, teilte die Deutsche Bahn mit. So fallen etwa die Züge auf der Linie RE42 zwischen Münster und Essen am Freitag aus. Auch die S5 von Hagen nach Dortmund sowie der RB43 von Dortmund nach Dorsten seien aufgrund von Schnee und Eis nicht unterwegs. Auch die Eurobahnlinie RB 59 ist wieder eingestellt.

Generell habe sich der Zugverkehr aber normalisiert, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn. In Einzelfällen könne es jedoch noch zu witterungsbedingten Verspätungen und Ausfällen kommen. Erst ab dem Wochenende wird das Wetter in NRW erst wieder allmählich milder.

Schnee und Eis in NRW: Probleme auf der Autobahn A2

Auch auf den Straßen in NRW hat sich die Lage bei klirrender Kälte weitestgehend beruhigt. Sperrungen auf Autobahnen in NRW gebe es nicht, sagte eine Sprecherin der Leitstelle der Autobahnpolizei am Freitagmorgen. „Aufgrund des Schnees sind noch nicht alle Fahrstreifen komplett geräumt.“ Zudem sei generell eine langsamere Fahrt zu empfehlen, da es weiter glatt sein könne.

Besonders auf der Autobahn A2 macht der Schnee auch am Freitagmorgen Probleme. Zwischen Dortmund und Oberhausen ist nach Angaben der Polizei nur eine Spur frei. Auf der A2 Richtung Hannover stehen im Bereich des Rastplatzes Fuchsgrund Lastwagen auf dem Standstreifen.

Auch rund um Bad Oeynhausen komme es teilweise zu stockendem Verkehr und Stau. Insgesamt gab es auf den nordrhein-westfälischen Autobahnen und Bundesstraßen laut WDR-Stauradar gegen 7 Uhr nur rund 12 Kilometer Stau. In den vergangenen Tagen hatte es im Berufsverkehr auf Autobahnen immer wieder lange Staus gegeben.

Rubriklistenbild: © Peter Gercke/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare