1. wa.de
  2. NRW

Verkaufsoffener Sonntag in NRW: Am 28. November können Sie in diesen Städten shoppen

Erstellt:

Von: Kristina Köller

Kommentare

Ein verkaufsoffener Sonntag ist vor Weihnachten eine gute Gelegenheit zum Einkaufen. In welchen NRW-Städten kann man am 28. November shoppen?

Hamm - Angeheizt von der Black Week und erst recht mit Blick auf Weihnachten wächst die Shopping-Lust derzeit bei vielen. Wer sonst wenig Zeit hat, nutzt oftmals gerne verkaufsoffene Sonntage zum Einkaufen. Wir geben einen Überblick, in welchen NRW-Städten Sie am Sonntag, 28. November 2021, Geschenke und anderes shoppen können. Und wo an den weiteren Adventssonntagen (5., 12. und 19. Dezember) die Geschäfte geöffnet haben.

BundeslandNordrhein-Westfalen (NRW)
Bevölkerung17,9 Millionen (2021)
MinisterpräsidentHendrik Wüst (CDU)

Verkaufsoffener Sonntag in NRW - im Dezember und am 28. November

In diesem Jahr fällt der erste Advent auf Sonntag, 28. November. Ein Trip in die Innenstadt bietet sich mancherorts an - in der Regel sind die Geschäfte an verkaufsoffenen Sonntagen von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Doch Vorsicht ist geboten. Denn wegen der sich verschärfenden Corona-Lage haben bereits viele Städte ihr Rahmenprogramm und den daran geknüpften verkaufsoffenen Sonntag abgesagt.

Bevor Sie also zum sonntäglichen Shopping-Trip aufbrechen, sollten Sie sich beim Ort ihrer Wahl schlau machen, ob dort auch wirklich die Geschäfte öffnen. Wir vermelden hier die geplanten verkaufsoffenen Sonntage (Stand: 24. November).

Verkaufsoffener Sonntag in NRW - am 28. November 2021 in diesen Städten

Shoppen geht demnach am 28. November zum Beispiel in Essen-Altenessen. Der verkaufsoffene Sonntag ist an den dortigen Adventsmarkt geknüpft. Hintergrund: Für verkaufsoffene Sonntage gibt es nur eine Rechtsgrundlage, wenn eine Veranstaltung damit in Verbindung steht.

In Essen-Borbeck sollen am 28.11.2021 Lichtwochen und Weihnachtsmarkttag - und damit verbunden ein verkaufsoffener Sonntag - stattfinden. Allerdings stehen die Veranstaltungen und mit ihnen die Einkaufsgelegenheiten am Sonntag wegen der möglicherweise nicht umsetzbaren 2G-Regelung auf der Kippe, wie waz.de berichtet.

In Unna gibt es am Sonntag, 28. November, die Optionen zum Einkaufen. Nach Angaben des City-Werberings Unna findet ein verkaufsoffener Sonntag in Kombination mit dem Weihnachtsmarkt statt.

Verkaufsoffener Sonntag in NRW - Absagen für den 28.11.2021 aus Schwerte und Geseke

Schlechte Nachrichten aus dem Kreis Unna gibt es hingegen aus Schwerte. Der eigentlich für den 28.11.2021 angedachte verkaufsoffene Sonntag ist abgesagt worden. Laut Ruhr Nachrichten lässt die Absage des Weihnachtsmarktes „Bürger für Bürger“ auch das Einkaufen am Sonntag platzen. Auch hier der Hintergrund: ohne Anlass kein verkaufsoffener Sonntag. Das weihnachtliche Rahmenprogramm fiel der Corona-Pandemie zum Opfer - und mit ihm das sonntägliche Shopping-Vergnügen. Aus ähnlichen Gründen entfällt auch der verkaufsoffene Sonntag in Geseke (Kreis Soest).

Eine Fahrt ins ostwestfälische Paderborn könnte hingegen lohnen. Dort findet nach Angaben der Werbegemeinschaft Paderborn am 28. November 2021 - zum 1. Advent - ein verkaufsoffener Sonntag statt.

In NRW sollen vor Weihnachten noch verkaufsoffene Sonntag stattfinden - unter anderem in Dortmund.
In NRW sollen vor Weihnachten noch verkaufsoffene Sonntag stattfinden - unter anderem in Dortmund. © Bernd Thissen/dpa

Auch in Siegburg soll am ersten Advent ein verkaufsoffener Sonntag stattfinden. Ebenso in Krefeld-Uerdingen, wie es auf der Seite der Stadt Krefeld heißt.

Verkaufsoffener Sonntag in NRW am 5. Dezember 2021:

Neben dem letzten November-Wochenende sind natürlich auch die Wochenenden im Dezember heiß begehrte Shopping-Tage. Wir haben hier eine Liste über die verkaufsoffenen Sonntage am 5. Dezember:

Verkaufsoffener Sonntag in NRW am 12. Dezember:

Am 5. Dezember passt es Ihnen nicht in den Kram? Dann könnte der 12. Dezember ein Ausweichtermin zum Einkaufen sein - in folgenden Städten:

Verkaufsoffener Sonntag in NRW am 19. Dezember:

Wie bereits erwähnt, hängt in Sachen verkaufsoffener Sonntag derzeit auch vieles von der Corona-Lage ab. In NRW gibt es neue, strengere Corona-Regeln. Was ist mit Supermärkten und dem Einzelhandel, wenn in fast allen Bereichen 2G oder 3G gilt?

Auch interessant

Kommentare