Es kommt zur Verfolgungsjagd

Automaten-Knacker: Mann aus Kreis Soest nach Hubschrauber-Suche festgenommen

Vor Castor-Transport nach Biblis.
+
Um Automaten-Knacker zu überführen, war die Polizei mit einem Hubschrauber im Einsatz.

Nach einer fulminanten Verfolgungsfahrt flüchten zwei Automaten-Knacker zu Fuß. Ein Mann aus dem Kreis Soest bleibt im Wagen zurück und wird festgenommen.

Warendorf – In der Nacht zu Mittwoch nahm die Polizei einen Tatverdächtigen nach einem Automatenaufbruch in Sünninghausen (Oelde) nach einer Verfolgung bis nach Wadersloh vorläufig fest. Ein Anwohner hatte zuvor zwei Männer beobachtet, die sich verdächtig vor einem Zigarettenautomaten aufgehalten hatten. (News aus Nordrhein-Westfalen)

StadtOelde
LandkreisWarendorf
Fläche9,53 km²
Einwohner29.238 (31. Dez. 2019)

Verfolgungsjagd im Kreis Warendorf: Automaten-Knacker rennen davon

Der 60-jährige Zeuge informierte um kurz nach Mitternacht die Polizei und konnte angeben, dass die Männer offensichtlich
mit einem grauen Auto weggefahren seien. Einer der Verdächtigen soll eine Tüte getragen haben. Während der Fahndung entdeckten Polizisten einen verdächtigen Pkw und folgten diesem bis nach Wadersloh.

Als der Fahrer den folgenden Streifenwagen bemerkte, beschleunigte er die Geschwindigkeit erheblich. Es kam zu einer Verfolgungsjagd mit den Beamten. Im weiteren Verlauf bog der Fahrer in eine Hofzufahrt ab und hielt an. Dort beobachteten die verfolgenden Polizisten, wie zwei Männer aus dem Auto sprangen und wegliefen.

Verfolgungsjagd und Hubschrauber-Suche: Mann aus Kreis Soest festgenommen

Auf dem Beifahrersitz blieb ein 34-jähriger aus Lippstadt sitzen, den die Einsatzkräfte vorläufig festnahmen. Das Auto wurde sichergestellt. Ebenso eine Tüte mit mehreren Zigarettenschachteln, die während der Verfolgung aus dem Pkw geworfen wurde. Für die Fahndung nach den beiden Flüchtigen wurde ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

Dennoch gelang es nicht, die Mittäter zu finden. Der Festgenommene soll nach Angaben der Polizei noch am Mittwoch vernommen werden, weitere polizeiliche Maßnahmen werden geprüft. Wer die flüchtigen Mittäter beobachtet hat oder Angaben zum Automatenaufbruch machen kann, soll sich mit Hinweisen telefonisch (02522/915-0) oder per E-Mail (poststelle.warendorf@polizei.nrw.de) an die Polizei in Oelde wenden.

Auch im Kreis Unna und Hamm kam es vor wenigen Tagen zu einer Verfolgungsjagd, die sich auch auf der Autobahn A2 zutrug. Das Besondere: Ein aufmerksamer wie mutiger Zeuge war es, der die Verfolgung aufnahm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare