1. wa.de
  2. NRW

Unfall trotz Blaulicht: Krankenwagen kracht in Seat – drei Verletzte

Erstellt:

Kommentare

Der Unfall in Velbert mit den beschädigten Fahrzeugen.
Alle drei beteiligten Fahrzeuge wurden bei dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. © Polizei Mettmann

In Velbert gab es am Samstag einen schweren Unfall. Ein Krankenwagen krachte auf einer Einsatzfahrt in einen Pkw. Drei Menschen wurden verletzt.

Velbert – Die Einsatzfahrt eines Rettungswagens endete am Samstag für die Besatzung selbst im Krankenhaus. Der Krankenwagen war mit Blaulicht und Martinshorn in Velbert (Kreis Mettmann) unterwegs, als er an einer Kreuzung mit einem Seat Altea einer 67-jährigen Frau aus Velbert zusammenstieß, berichtet 24RHEIN.

Velbert: Schwerer Unfall – Krankenwagen kracht in Seat

Beide Insassen des Krankenwagens und die Seat-Fahrerin wurden verletzt. Der Rettungswagen war laut Polizeiangaben auf der Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Werdener Straße unterwegs. An einer Kreuzung soll die Seat-Fahrerin bei Grün über die Ampel gefahren sein. Dabei hat sie mutmaßlich den Krankenwagen übersehen.

Durch den Aufprall wurde die Beifahrerseite des Seats stark eingedrückt.
Durch den Aufprall wurde die Beifahrerseite des Seats stark eingedrückt. © Polizei Mettmann

Beide Fahrzeuge kollidierten. „Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Seat Altea in einen entgegenkommenden Skoda Fabia geschleudert, welcher die Birkenstraße in Richtung Grünstraße befahren hatte“, teilt die Polizei mit.

Schwerer Unfall in Velbert: Drei Verletzte nach Crash mit Krankenwagen

Der Fahrer des Rettungswagens, ein 31 Jahre alter Mann aus Essen, sein Beifahrer und die 67-Jährige wurden verletzt. Alle drei wurden vor Ort vom Notzarzt behandelt und kamen danach zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.

Der Sachschaden beträgt laut Polizei rund 70.000 Euro. Alle drei beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. (bs/ots)

Auch interessant

Kommentare