Fundsachenversteigerung der Stadt Werl endet für einen Mann mit großer Freude

Unverhofftes Glück: Werler ersteigert Koffer mit wertvollem Inhalt

+
Mehmet. T. kann nicht fassen, was er im ersteigerten Koffer fand: 1400 Euro in bar.

Werl - Der Werler Mehmet T. bot am Samstag bei der Fundsachenversteigerung der Stadt Werl auf einen hochwertigen Koffer. Er erhielt den Zuschlag bei 70 Euro. Was der Mann da noch nicht ahnte: Der Koffer war tatsächlich viel mehr wert.

"Ich bin einfach aus Neugierde zur Aktion gegangen und wollte mal schauen, was es für Fahrräder angeboten wurde“, sagt der 44-Jährige lächelnd. Als er dann den Koffer gesehen hat, bot er aus Spaß mit. 

„Dass ich dann bei 70 Euro den Zuschlag bekommen habe, war Glück. Wenn ich ehrlich bin, muss ich sagen, dass dies mein letztes Gebot war und ich bei 75 Euro ausgestiegen wäre“, sagt Mehmet T.. Der Werler hatte Glück und bekam den Koffer für sein letztes Gebot aus den Händen der Mitarbeiter der Stadt Werl.

Sofort ging er mit dem Koffer zu seinem Auto und legte diesen in den Kofferraum. Mit leicht zitterigen Händen versuchte er die Klickverschlüsse des Koffers zu betätigen. Nach dem Öffnen fiel der Blick des Werlers auf eine rosa Kulturtasche, dessen Reissverschluss er sofort öffnete. Der 44-Jährige traute seinen Augen nicht. Er holte aus der kleinen Tasche ein Bündel von 50 Euro Scheinen heraus. Beim Nachzählen waren es genau 28 Scheine. Der Werler hatte gerade 1400 Euro plus einen hochwertigen Koffer für 70 Euro ersteigert.

Stadtmitarbeiter kontrollierte Inhalt, aber nicht Kulturtasche

„Damit habe ich nicht gerechnet. Es war ein glückliches Gefühl, als ich den Geldbetrag gesehen hatte", sagt Mehmet T. und freut sich. „Ich habe zwar schon viele Koffer bei Auktionen an Flughäfen ersteigert, aber so was Schönes war da noch nie drin.“

Sein Sohn Tolunay hat sich Zuhause über den Betrag am meisten gefreut. Er ist 18 Jahre alt geworden und bekommt jetzt von dem Geld seinen Führerschein bezahlt. „Er hat sich so sehr gefreut und mir praktisch das Geld aus der Hand gerissen“, sagt der Vater lächelnd.

Mitarbeiter der Stadt Werl hatten den Koffer im Vorfeld untersucht. Doch der Inhalt der Kulturtasche ist niemanden aufgefallen. „In die Tasche habe ich nicht geschaut. Hätte ich den Betrag entdeckt, hätte ich ihn raus nehmen müssen“, sagt eine Mitarbeiterin der Stadt. 

Das war das Glück für den 44-jährigen Werler. Er darf jetzt den Koffer mit dem kompletten Inhalt behalten.

Allein der Koffer hat Neuwert von 800 Euro

Stefanie Nickel von der Stadt Werl versteigerte die Fundsachen. „Vor dem Inhalt des Koffers brauchen sie sich nicht ekeln“, pries sie das hochwertige Teil an. „Wir haben den Inhalt überprüft und es ist nichts Dreckiges drin.“ Allein der Koffer habe einen Neuwert von 800 Euro.

Bei 25 Euro begann das Wettbieten um den Koffer mit noch unbekanntem Inhalt. In Fünf-Euro-Schritten ging es weiter. Zwei Bieter waren es bei der 50 Euro Grenze noch. Ein Werler stieg nach seinem Gebot von 65 Euro aus, bevor Mehmet T. bei 70 Euro den Zuschlag bekam.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare