Unna

Mann hat kein Feuerzeug - und wird deshalb krankenhausreif geprügelt

Eine Tüte wurde gerollt.
+
Weil ein junger Mann kein Feuerzeug hat, prügelt ein anderer auf ihn ein.

Ein junger Mann wurde Opfer einer Gewalttat. Nur, weil er kein Feuerzeug besessen hat. Die Polizei sucht nun nach Zeugen und Hinweisen.

Unna - Zwei bislang unbekannte Täter haben am Mittwochabend gegen einen 21-jährigen Unnaer auf der Dürerstraße angesprochen und ihn nach einem Feuerzeug gefragt. Als der Geschädigte dies verneinte, schlug ihn einer der beiden Männer unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Der 21-Jährige ging daraufhin zu Boden, wo die beiden Täter auf ihn eintraten. Im Anschluss flüchteten die männlichen Personen in Richtung Holbeinstraße.

Überfall in Unna: So beschreibt der Geschädigte den Täter

  • 25-30 Jahre
  • südländisches Erscheinungsbild
  • schwarze Jacken
  • Jogginghosen
  • akzentfreies Deutsch

Unmittelbar nach der Tat suchte der leicht verletzte Mann aus Unna eigenständig ein Krankenhaus auf, das die Polizei über den Vorfall informierte. Zeugen, die Angaben zu diesem Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich an die Wache Unna unter der Rufnummer 02303-921 3120 zu wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare